Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Nach Giggelberg

Partschins Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Nach Giggelberg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    19.2km
  • Höhenmeter
    1000 hm
  • Höhenmeter
    1000 hm
  • Max. Höhe
    1569 m
Von Partschins die Tablanderstraße steil hinauf und bis nach Giggelberg auf der anderen Seite des Zieltales.

Wegbeschreibung

Vom Partschinser Zentrum zuerst die Wasserfallstraße hinauf und rechts auf die Tablanderstraße. Dieser bis zum Ebnerhof und Brunnerhof folgen. Der Straße nach Giggelberg folgend bis zur Bergstation der Seilbahn Texelbahn. (der Transport von Fahrrädern ist in der Texelbahn nicht gestattet). Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg.

Startpunkt

Partschins, Kirche

Zielpunkt

Partschins, Kirche

Parken

Parkgarage bei der Ortseinfahrt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn bis zur Haltestelle an der Töll. Mit dem Bike weiter bis ins Zentrum von Partschins.

Anfahrt

Von Meran über Töll Richtung Vinschgau oder von Westen kommend durch den Vinschgau bis kurz vor Töll. Abzweigung Partschings. Parkgarage bei Ortseinfahrt.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Philipp Colleselli

    Der Anstieg empfängt mit langer und anstrengender Steigung auf der Straße, bis zum Hinweisschild nach Tabland. Von dort wird es dann gemütlicher über Kehren. Am Schluss noch ca. 150 Hm über etwas steilere Kehren bis zur Bergstation der Bahn. Anstatt auf der Asphaltstraße zurück nach Partschins zu fahren, kann der ambitionierte MTB'ler ab dem Gasthof Giggelberg die Wege 2, 2A, 39, 91, 91A bis nach Partschins runterfahren. Es handelt sich um eine sehr technische Abfahrt mit vielen Spitzkehren im ausgesetzten Gelände. Also wirklich nur für geübte Fahrer zu empfehlen.

Natur

Kultur

Zur Startseite