Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Malcesine Seilbahntour violett Freeride

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Malcesine Seilbahntour violett Freeride

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    50.5km
  • Höhenmeter
    590 hm
  • Höhenmeter
    2250 hm
  • Max. Höhe
    1748 m
Langes, schwieriges Abenteuer rund um den Monte Baldo. Morgens sollte man schon zeitig bei der Talstation sein, Bergfahrten für die Biker sind zeitlich nur bis 10 Uhr möglich

Wegbeschreibung

Von Malcesine mit der Seilbahn Monte Baldo bis zur ➊ Bergstation Tratto Spino (1780 m). Auf dem breiten Forstweg bis zur ➋ Einmündung in die Provinzstraße Monte Baldo. Rechts auf der asphaltierten Bergstraße bis zur ➌ Malga Pra Alpesina (1467 m). Dem Wegweiser „Lago di Garda“ folgend, erreicht man die ➍ Malga Novezza (1425 m). Immer auf der Straße bergab, vorbei am ➎ Rifugio Novezzina (1235 m), bis zur Kreuzung beim ➏ Ristorante al Cacciatore. Geradeaus in die Nebenstraße einfahren, vorbei am Agritur ➐ Il Castello, immer talwärts bis zum ➑ Militärfriedhof Sacrario del Baldo. In leichter Steigung gelangt man zur nächsten Kreuzung, rechts dem Wegweiser bis zur ➒ Malga Ime (1128 m) folgen. Eine asphaltierte Bergstraße windet sich in einigen steilen Serpentinen bis zur ➓ Malga Valfredda (1331 m). Auf einer schönen Panoramastraße erreicht man die ⓫ Malga Colonei di Caprino. Der Forststraße in südlicher Richtung bis zum Eisengitter folgen. Die Absperrung passieren und talwärts auf dem Forstweg bis ⓬ Due Pozze (1282 m). Vom großen Parkplatz links Richtung Prada Alta/Bassa abzweigen. Bei der Gabelung nach 250 m rechtshaltend den Waldweg zu einer ⓭ Betonbrücke abfahren. Vor der Brücke rechts halten und zur ⓮ Einmündung in die Straße (SP 9) nach Prada abfahren. Talwärts zur ⓯ Osteria Alla Palazzina und bis zur kleinen ⓰ S.-Bartolomeo-Kirche (937 m). Rechts dem Wegweiser Le Cà/Castelletto folgen. Einem anfangs noch fahrbaren Waldweg folgt ein technisch anspruchsvoller Singletrail. Bei
der Einmündung in den ⓱ Forstweg links halten (Schild Castelletto di Brenzone). Über einen schönen Plattenweg (nach Regen extrem rutschig!) erreicht man den lieblichen Weiler ⓲ Le Cà (609 m). Immer steil bergab bis ⓳ Fontana Coperta (560 m). Kurz darauf gelangt man zur Kreuzung bei einem ⓴ verlassenen Haus, rechts der Beschilderung „Campo“ folgen. Bei der nächsten Abzweigung, geradeaus weiter (Wegweiser MTB-Route blau/Campo) bis zum Dörfchen •• Campo (234 m). Bei der ersten Abzweigung nach Campo rechts abfahren. Immer steil talwärts erreicht man
über alte Pfade •• Marniga (85 m). Rechts halten und bis zur Gardesana abfahren. Die letzten 9 km bis zum Startpunkt zurück verlaufen teils auf dem Radweg, teils auf der Hauptstraße. In Magugnano am besten zum Hafen hinunterfahren und dem Radweg folgen. Bis •• Porto di Brenzone auf der Hauptstraße bleiben und dann wieder auf dem Radweg bis •• Cassone und zum Endpunkt nach •• Malcesine zurück.

Startpunkt

Malcesine, 85 m

Zielpunkt

Malcesine, 85 m

Besonderheiten

Asphalt 57%
Forstweg 15%
Radweg 14%
Singletrail 2%
Wald/Wiese 12%

Von der Bergstation beginnt gleich eine 36 km lange Talabfahrt. Über asphaltierten Neben- und Forststraßen mit einigen Gegenanstiegen erreicht man unweit von Prada den Gasthof „La Palazzina“. Von der S.-Bartolomeo-Kirche beginnt die nächste Abfahrt bis Marniga. Für diese Strecke sind Kondition, eine sichere Fahrtechnik und ein gutes Gleichgewicht gefragt. Bei Regen sollte man diese Abfahrt meiden und auf die Straße ausweichen. Die moosigen Steinplatten der alten Saumpfade werden extrem „schmierig“ und das Fahren ist dann fast unmöglich. Auch die Orientierung ist bei dieser Tour eine Herausforderung, der GPSTrack kann hier gute Dienste leisten. Für die Verpflegung auf der ganzen Strecke sorgen verteilt mehrere Almen und Berggasthöfe.

Bereits 1955 erkannte man das Potenzial einer Seilbahn auf dem
Monte Baldo: hoch auf eine Aussichtskanzel auf 1800 m mit freier
Rundumsicht! Bei der Bergfahrt im oberen Abschnitt dreht
sich die Gondel um die eigene Achse, dies ist wohl der Schlüssel
zum Erfolg dieser Seilbahn. Das ständig wechselnde Panorama
auf dem darunterliegenden See vergisst wohl keiner mehr. Dies
ist jedoch nur der Anfang, bei der Malga Colonei wechselt man
auf die Westseite des Baldo. Der Abfahrt entlang stößt man auf
weitere Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Le Cà, eine kleine Häusergruppe
mit der schmucken Kapelle hoch über den See oder
Campo, die idyllische Ortschaft mit ihren 11 Einwohnern und
zwei Cafès ...

Parken

In Malcesine

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Rovereto Sud, Torbole, Malcesine
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Affi, Costermano, Malcesine

Quelle

Mountainbiken_am_gardasee
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft