Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

La Val / Wengen – Campilltal

La Val - Wengen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour La Val / Wengen – Campilltal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    32.8km
  • Höhenmeter
    1280 hm
  • Höhenmeter
    1280 hm
  • Max. Höhe
    1729 m
La Val (Wengen) liegt im Herzen der Dolomiten am Fuße der Kreuzkofelgruppe im Naturpark Puez-Geisler. Das kleine Bergdorf über dem Gadertal ist der Startpunkt für diese Tour abseits der Touristenhochburgen. In aller Ruhe kann man seine Höhenmeter wegkurbeln und dabei den Anblick des Peitlerkofels und der Geislergruppe oder der Kreuzkofelgruppe auf sich wirken lassen.

Wegbeschreibung

Bleibende Eindrücke verschafft dabei der Panoramatrail vom Weiler Valgiarei bis Wengen. Sehenswert ist Campill, ein Bergdorf mit einer bis ins 14. Jahrhundert zurückreichenden Geschichte. Typisch sind dort die „Viles“: Höfe, die zu den ältesten Wohnsiedlungen in Alta Badia gehören. Fast zwingend ist ein Zwischenstopp in der Speckstube in Lungiarü. Seit 1970 gibt es hier nur hauseigenen Speck. Einen kurzen Aufenthalt sollte auch St. Leonhard wert sein. Dort wurde Pater Joseph Freinademetz geboren, der 2003 von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen wurde. Bekannter wird vielen allerdings eines der beliebtesten Fotomotive sein: die St.-Leonhard-Pfarrkirche.

Tourenbeschreibung
Start im idyllischen Bergdorf Wengen ➊ 1360 m, bergauf Richtung Ciampei, an der Abzweigung ➋, links auf Weg Nr. 4 bis zum Weiler Ciampei ➌ 1530 m, auf dem schattigen Forstweg Nr.4B bis zum Weiler Costa ➍ 1400 m, weiter bis zur Einmündung in die Gadertaler Straße abfahren ➎ 1120 m, die Straße überqueren, über die Brücke und den Lungiarübach, auf dem urigen Wald-Wiesenweg entlang, bis man in die Straße nach Lungiarü/Campill einmündet ➏ 1260 m, auf der Straße gut 2 km bis Campill ➐ 1400 m, an der Kirche vorbei, in südlicher Richtung, anfangs auf Weg Nr. 5 dann weiter auf Nr. 9, erste Kreuzung links halten und Wegweiser Nr. 6 Juel-Sattel/Pedraces folgen bis zum Übergang Juel ➑ 1730 m, (höchster Punkt der Tour), Abfahrt vorbei an dem Weiler Pescol ➒, Val und Jusciara bis zur Einmündung in die Gadertaler- Straße SS 244 ➓ 1330 m, 150 m taleinwärts nach Abtei/Badia ⓫ 1320 m bei der Abzweigung ⓬ links nach St. Leonhard ⓭ 1380 m, auf asphaltierter Straße bergauf bis zum Weiler Valgiarei ⓮ 1590 m, durch Hof und Stadel durch auf dem Armentara Rundweg, schöner Singletrail mit kurzer Schiebepassage, bis zur Abzweigung ⓯, rechts bis nach Furnacia ⓰ 1570 m abfahren, weiter talwärts bis zu den Lunz-Höfen und kurz bergauf nach Wengen

Startpunkt

La Val/Wengen, 1360 m.

Zielpunkt

La Val/Wengen, 1360 m.

Parken

Am Ausgangsort.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von St. Lorenzen oder Bruneck bis nach Pederoa, Verbindung mit La Val.

Anfahrt

A) Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen Nord, bis nach St. Lorenzen und dort ins Gadertal abzweigen - weiter bis nach Pederoa und von dort hinauf nach La Val/Wengen.
B) Übers Grödner Joch, Corvara, talauswärts bis nach Pederoa und von dort hinauf nach La Val/Wengen.

Quelle

Bildschirmfoto%202013-07-12%20um%2009.26.33
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite