Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kreuzkofelumrundung

La Val - Wengen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kreuzkofelumrundung

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    56.1km
  • Höhenmeter
    1920 hm
  • Höhenmeter
    1920 hm
  • Max. Höhe
    2171 m
Ehrlich gesagt ist die Tour ein ganz schöner Brocken. „Marathonisti”, die ihre Jahresform prüfen wollen, werden ihre helle Freude haben. Oder auch nicht, wenn’s mit dem Training nicht so recht geklappt hat. Jedenfalls stellt die Strecke an Kondition und Fahrtechnik gleichermaßen hohe Ansprüche.

Wegbeschreibung

Gegen die kleinen Tiefpunkte am Berg hilft dagegen die Landschaft. Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags liegt in den Pragser Dolomiten und der Fanesgruppe. Einer der zentralen Gipfel ist der Kreuzkofel. Die Umrundung verläuft über St. Vigil in Enneberg am Fuße des Kronplatzes, durch das Rautal bis Pederü, auf dem Dolomitenhöhenweg zur Faneshütte und von der Groß-Faneshütte über das Tadegajoch bis zur Capanna Alpina. Der schönste Abschnitt liegt zwischen der Kreuzkofelgruppe mit der Conturinesspitze und den Ampezzaner Dolomiten mit der bekannten Cima Scotoni. Am Abend nach der Tour fühlt man zwar jeden Kilometer in den Beinen, aber in der Erinnerung bleibt eine sehr schöne und vor allem typische Dolomitentour.

Tourenbeschreibung
Start in Wengen ➊ 1360 m, bergauf am Weiler Tolpei ➋ und Biei ➌ 1600 m vorbei, bis zum Le de Rit ➍ 1860 m, auf Forstwegen bergab bis Kreuzung ➎, hier geradeaus talabwärts bis zur Einmündung auf die Straße ins Rautal, ➏ 1250 m, 12 km die asphaltierte Straße bis Pederü ➐ 1540 m, steil bergauf bis zur Faneshütte ➑ 2060 m, (Achtung! Shuttledienst in den Sommermonaten), kurze Schiebepassage bis zum Limojoch ➒ 2170 m und dem gleichnamigen See, bis zur Gran-Fanes-Alm ➓ 2110 m abfahren und rechts Weg Nr. 11 Richtung Capanna Alpina, über das Ju dal Ega/Tadegajoch ⓫ 2120 m und den Col de Locia ⓬ 2090 m, knifflige Abfahrt mit Schiebepassagen bis zur Capanna Alpina ⓭ 1730 m, weiter Richtung Tal bis zur Einmündung in die Straße zum Valparolapass ⓮, rechts Richtung St. Kassian abfahren, vorbei am Hotel Valparol ⓯, vor St. Kassian an der Talstation Piz Sorega ⓰ 1540 m, in den Kunstweg „Trù di artis?“, den St.-Kassianer-Bach entlang bis zum Kraftwerk „Gadera“ in Stern ⓱, unter der Brücke durch und immer der Gader entlang, Richtung Pedraces bis vor Badia/Abtei, bergauf zum Dorf St. Leonhard ⓲, auf asphaltierter Straße bergauf bis zum Weiler Valgiarei ⓳ 1590 m, auf den Armentara- Rundweg, schöner Singletrail mit kurzer Schiebepassage bis nach Furnacia ⓴ 1570 m, Abfahrt bis zu den Lunz-Höfen und kurz bergauf nach Wengen.

Startpunkt

Wengen, 1360 m

Zielpunkt

Wengen, 1360 m

Parken

Am Ausgangspunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen Nord, Pustertal, Gadertal, Wengen

Quelle

Bildschirmfoto%202013-07-12%20um%2009.26.33
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Sonstige

Zur Startseite