Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kleine Zieltalrunde

Partschins Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kleine Zieltalrunde

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    29.2km
  • Höhenmeter
    1160 hm
  • Höhenmeter
    1160 hm
  • Max. Höhe
    1581 m
Die Mountainbike-Runde am Eingang des Zieltals oberhalb von Partschins birgt keinerlei technische Schwierigkeiten. Allerdings sorgt gleich zu Beginn ein Straßenschild für einen kleinen Schock: „25 Prozent Steigung“ steht da geschrieben. Und das Schild hält, was es verspricht.

Wegbeschreibung

Um am Ende der MTB-Tour nicht noch die Straße nach Partschins hinaufschnaufen zu müssen, starten wir „im Tal“, am besten beim Parkplatz des Bahnhofes von Töll. Wir überqueren die Etschbrücke, und nach der Ampel geht’s gleich steil bergauf in den schmucken Ort Partschins am Eingang des Zieltals, das für den fast 100 Meter hohen Partschinser Wasserfall bekannt ist. Im Dorf orientieren wir uns am Wegweiser „Wasserfall“ und am Ortsausgang steht es plötzlich, das ominöse Straßenschild, mit dem für untrainierte Beinmuskeln die Tortur, für alle anderen der Genuss beginnt. Im Schritttempo treten wir hinauf bis zum Wegweiser nach Tabland, dem wir folgen. Nun wird’s verhältnismäßig „flach“, und es geht in Serpentinen weiter zu mehreren Höfen, die den Weiler Tabland bilden. Achtung: Um nicht zu früh wieder ins Tal abzufahren, biegen wir nicht beim „Prünster“ von der Straße in den Weiler ein, sondern erst bei der (darüberliegenden) nächsten Rechtskehre. Der Weg führt bis zur Talenge, an welcher der Zielbach überquert wird. Danach geht es wieder talauswärts, aber nach wie vor leicht bergan. Bei einer Rechtskehre folgen wir dem  Wegweiser Nr. 8, biegen also links ab auf dem nicht asphaltierten Weg in Richtung der Jausenstationen "Dursterhof" und "Giggelberg". Wir fahren durch eine kurze Galerie, halten uns bei der nächsten Abzweigung rechts (links geht’s hinunter zum Dursterhof) und erreichen nach einigen  anstrengenden Serpentinen die Bergstation der Texelbahn sowie den Hof Giggelberg. Von hier nehmen wir zunächst den Meraner Höhenweg, folgen aber schon nach wenigen hundert Metern dem Wegweiser Nr. 2 hinunter nach Partschins. Jetzt heißt es: schieben, tragen, hin und wieder ein paar Meter „fahren“ und wieder schieben…Rund 200 Höhenmeter abwärts bewältigen wir auf diese Weise, um beim Rabensteinhof wieder auf die breite Hofzufahrtsstraße und nach rund einem Kilometer auf den Asphaltweg zu gelangen, auf dem wir nach Naturns fahren (Achtung: Nicht in Richtung Platz abbiegen). Im Ortszentrum von Naturns biegen wir beim „Kreuzwirt“ in die Bahnhofstraße ein und gelangen so auf den Vinschger Radweg, auf dem wir in Richtung Osten direkt zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Variante

Wer nach dem steilen Aufstieg nach Tabland "genug" hat, der biegt beim Wegweiser "Prünster" links ab und fährt über den Partschinser Wasserfall zurück nach Partschins.

Startpunkt

Parkplatz Bahnhof Töll

Zielpunkt

Parkplatz Bahnhof Töll

Parken

Parkplatz Bahnhof Töll

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn in Richtung Vinschgau zum Bahnhof Töll.

Anfahrt

Von Meran führt die Staatsstraße in Richtung Vinschgau. Ein Wasserkraftwerk bildet den Ortseingang von Töll. An der ersten Ampel geht es links zum Parkplatz.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Zur Startseite