Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kernige Tour zum Weißhorn

Aldein Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kernige Tour zum Weißhorn

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:00 h
  • Strecke
    6.8km
  • Höhenmeter
    210 hm
  • Höhenmeter
    210 hm
  • Max. Höhe
    1725 m
Was verbindet den Geoparc Bletterbach mit dem Jochgrimm, dem Weiß- und Schwarzhorn? Eine bemerkenswerte Tour zum Radfahren und viele Almen zum Einkehren!

Wegbeschreibung

Man verlässt den Parkplatz auf der Straße abwärts Richtung Aldein. Nach 500 m zweigt man rechts ab, die Straße hoch in Richtung Schmiederalm. Diese anspruchsvolle Auffahrt durch den Wald gleich zu Beginn der Tour ist nicht ohne, aber wenn man sie überwunden hat, ist der härteste Teil der Runde geschafft. Bei der Schmiederalm wechselt man auf die nun flache Forststraße, welche zu einer großen Lichtung mit der Schön- rastalm führt: ein idealer Rastplatz für Groß und Klein.
Bei der Wegteilung nach der Alm wählt man die rechte Forststraße mit der Markierung 2A (Richtung Neuhütt) und folgt dieser bei konstanter Steigung durch den Fichtenwald. Nach ca. 1,5 km erreicht man mitten im Wald eine Wegkreuzung mit drei Möglichkeiten. Man wählt die Forststraße ganz rechts bzw. geradeaus. Nach einem flachen Abschnitt kommt eine weitere Wegkreuzung, bei der man sich wieder rechts hält und den Wegweisern zur Laneralm folgt. Hier sollte man auf jeden Fall anhalten und sich umsehen: das Weißhorn mit der Bletter- bachschlucht bäumt sich förmlich hinter der Alm auf. Um zum Startpunkt zurückzufahren, folgt man der Forststraße Richtung Geoparc.

Variante

Technisch versierte Radler können bei der Wegkreuzung nach der Schmiederalm links Richtung Neuhüttalm fahren. Die Auffahrt auf der Forststraße bietet dabei tolle Blicke auf Maria Weißenstein.
Bei der Alm fährt man dann auf der Forststraße rechts am wunderschönen Teich mit Blick auf den Rosengarten vorbei (nicht den Weg rechts hoch wählen!) und folgt dieser bis zur Auer- Leger-Alm. Das Weißhorn scheint nun schon greifbar nahe. Man verlässt die Alm und erreicht auf der Zufahrtsstraße die Hauptstraße, welcher man Richtung Jochgrimm folgt.
Am Jochgrimm, mit dem Schwarzhorn auf der linken Seite und dem Weißhorn auf der rechten, folgt man der Straße bis zum höchsten Punkt. Rechts zweigt nun eine Forststraße ab (Geoparc, Nr. 1), welche sich in konstanter Steigung die Bergflanke entlang windet: ein super-Ausblick auf Latemar und Rosengarten ist dabei inklusive. Die Forststraße mündet in einen breiten, aber steilen und zum Teil schotterigen Karrenweg.
Bei einer Wegkreuzung hält man sich links und folgt dem Wiesenweg Richtung Geoparc. Bei der nahen Wiese präsentiert sich nun die Bletterbachschlucht in ihrer vollen Größe und Farbenvielfalt. Imposant! Für die Rückfahrt über die Laneralm zum Geoparc folgt man der Forststraße mit den entsprechenden Wegweisern.

Startpunkt

Parkplatz beim Besucherzentrum des Geoparc Bletterbach

Zielpunkt

Parkplatz beim Besucherzentrum des Geoparc Bletterbach

Parken

Parkplatz beim Besucherzentrum des Geoparc Bletterbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Nach der Autobahn- ausfahrt Neumarkt fährt man zunächst Richtung Cavalese, um nach Montan der Beschilderung Geoparc zu folgen.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite