Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Höfetour im Passeiertal

St.Martin in Passeier
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Höfetour im Passeiertal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    19.2km
  • Höhenmeter
    660 hm
  • Höhenmeter
    660 hm
  • Max. Höhe
    1188 m
Unter den Rennradfahrern sind der Jaufenpass und das Timmelsjoch im Passeiertal seit Jahren bekannt. In den Sommermonaten sind diese zwei Pässe und deren Umrundung über Österreich für jeden Straßenradfahrer eine Herausforderung, einziger Wermutstropfen, der steigende Verkehr …

Wegbeschreibung

Beim (1) Tourismusverein (586 m) in St. Martin in Passeier die Hauptstraße überqueren und unweit davon die (2) Holzbrücke überqueren. Auf dem Radweg einfahren und Richtung St. Leonhard; die (3) Wasserstelle beim Sandwirt passieren und bis (4) St. Leonhard (689 m) weiterfahren. Die kurze Steigung bis zur Dorfmitte überwinden, wenige Meter der Jaufenpassstraße folgen, beim Kreisverkehr links bleiben und bis zum Kreisverkehr unweit des (5) Brückenwirtes abfahren. Auf der schmalen Nebenstraße Richtung Breiteben hochfahren. Nach 4,3 km und vielen Kehren, erreicht man den (6) Gasthof Breiteben (1035 m). Dort links abbiegen und dem Straßenverlauf bis zu Kreuzung mit einem Wegkreuz aus Holz folgen. Links halten, bei der darauffolgenden Gabelung wieder links halten, leicht bergab fahrend erreicht man die (9) Hofstelle Christl (1029 m). Der Beschilderung Meraner Höhenweg Nr. 24 folgend bis zur nächsten (10) Abzweigung, talwärts der steilen Straße Richtung Moarhof/Valtelehof folgen. Es folgen noch zwei Kreuzungen, bei der ersten (11) Kreuzung rechts (Meraner Höhenweg), bei der zweiten (12) Kreuzung links halten (Markierung Nr. 7). Kurz darauf trifft man auf den (13) Weiherhof (1052 m). Neben der Hofstelle bis auf die darunterliegende, asphaltierte (14) Straße schieben. Auf den letzten Höhenmetern bergab, gelangt man noch auf eine (15) Gabelung mit einer kleinen Kapelle, bei dieser links abbiegen und bis St. Martin zurückfahren.

Startpunkt

St. Martin in Passeier, 586 m

Zielpunkt

St. Martin in Passeier, 586 m

Besonderheiten

Bei den Mountainbikern ist das Passeiertal weniger bekannt. In den letzten Jahren haben aber auch die Touristiker das Potential dieser Zielgruppe erkannt und mit „bikerfreundlichen“ Angeboten geworben.

Diese einfache Rundtour wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren und eignet sich auch für E-Bikes. Nur auf dem Radweg trifft man auf Schotter und vom Weiherhof muss ohnehin das kurze Stück bergab geschoben werden. Der Rest der Tour verläuft auf asphaltierten Nebenstraßen. Von St. Leonhard bis Christl ist die Straße eng und steil, dort ist auf dem Gegenverkehr (PKWs) zu achten. 

Parken

St. Martin in Passeier

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran über die Staatsstraße SS 44, Richtung Jaufenpass bis St. Martin in Passeier. Gegenüber dem Tourismusverein stehen gebührenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mountainbiken im Meraner Land

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Zur Startseite