Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Hecherrunde

Meran
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Hecherrunde

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    24.2km
  • Höhenmeter
    440 hm
  • Höhenmeter
    440 hm
  • Max. Höhe
    644 m
Gemütliche Rundtour hoch über Meran. Diese Biketour ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt; je nach Witterung, kann sie bereits im Spätwinter gefahren werden.

Wegbeschreibung

Direkt vom (1) Elisabethpark (325 m) in Meran folgt man anfangs dem gut ausgeschilderten Radweg Richtung Passeiertal. In mäßiger Steigung, vorbei am (2) Biotop Lazag, erreicht man die auffällige (3) Brücke über die Passer, dort den Radweg rechts verlassen, bei der darauffolgenden Kreuzung wieder rechts halten und der Radwegbeschilderung nach Schenna folgen. Bei der Kreuzung (4) Naifweg, geradeaus weiter, beim (5) Kreisverkehr „Rametz-Brücke“ die zweite Ausfahrt nehmen und in die steile Laberserstraße (15%) einfahren. Bei der Gabelung mit der (6) Katzensteinstraße haltet man sich rechts und folgt leicht bergab der Beschilderung „Hecherhof“. Bei der darauffolgenden (7) Kreuzung steigt die Straße nochmals steil an, führt durch die Schlucht des Sinich- Baches und endet schlussendlich beim (8) Hecherhof (570 m). Unterhalb des Hofes das Eisengitter passieren (Schild Radweg) und den kurzen Trail bis zum (9) Koflerhof abfahren. Eine steile, asphaltierte Straße windet sich nun talwärts bis zur Burgstaller Kirche, man folgt noch ein kurzes Stück dem Straßenverlauf, zweigt in die Maiergasse ab und mündet in die (10) Hauptstraße von Burgstall. Rechts abbiegen und auf dem Radweg Richtung Lana bis zur Brücke fahren. Nun der Beschilderung „Radweg Meran“ folgen, vorbei am (11) Baumarkt Obi und immer dem Radweg folgend erreicht man die (12) Außengrenze von Meran. Die Route verläuft von dort aus etwas chaotisch durch einige Wohnviertel, vorbei am Tennisplatz, dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr von Meran, überquert die Passer und endet am Ausganspunkt, dem Elisabethpark. 

Startpunkt

Meran, Elisabethpark, 325 m

Zielpunkt

Meran, Elisabethpark, 325 m

Besonderheiten

Der erste Teil verläuft gemütlich dem Radweg Richtung Passeier entlang und ist ideal zum Aufwärmen. Der Aufstieg auf der Laberserstraße ist anfangs bis zu 15% steil, flacht dann allmählich ab und quert hoch über Meran die Ortsteile Labers und Freiberg. Von hier aus kann man das quirlige Treiben in der Talsohle zwischen Meran und Lana beobachten und hören …

Vom Hofschank Hecherhof führt ein kurzer, unspektakulärer Trail zur asphaltierten Straße, die nach Burgstall ins Tal zurückführt. Das Ziel erreicht derjemige, der die Durchquerung von Meran meistert.

Parken

Meran

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Schnellstraße MEBO, Ausfahrt Meran Zentrum. Unweit des Bahnhofes von Meran, befindet sich der gebührenfreie Parkplatz „Prader“ (Freitag Wochenmarkt!). Von dort in das Stadtzentrum und zum Ausgangspunkt, dem Elisabethpark.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mountainbiken im Meraner Land

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur