Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

GARDASEEUMRUNDUNG – 4. ETAPPE

Vallagarina-Rovereto Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour GARDASEEUMRUNDUNG – 4. ETAPPE

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    25.2km
  • Höhenmeter
    240 hm
  • Höhenmeter
    1360 hm
  • Max. Höhe
    1193 m
Die letzte Etappe bis nach Torbole ist wesentlich kürzer und abfahrtsorientiert. Gefordert wird man nur von zwei kurzen Gegenanstiegen, kurz nach der Ortschaft Festa und wenige Höhenmeter bis zum Passo San Giovanni (287 m)

Wegbeschreibung

Vom gleichnamigen Hotel in ➊ San Giacomo (1200 m) bei der Kapelle links halten (Wegweiser Nr. 622) und auf dem Forstweg in nördlicher Richtung bis zur ersten Weggabelung. Geradeaus über die steile Betonrampe talwärts abfahren. Der Beschilderung „Side Trail Altissimo“ in die entgegengesetzte Richtung bis Festa folgen (kurze Schiebepassage bergab). Von ➋ Festa (880 m) links auf der MTB-Route Gardabike (Strada Brentegana) wechseln. Bergauf dem schattigen Forstweg (zwei kurze steile Rampen) bis zur ersten Abzweigung folgen. Der Waldweg rechts (Wegweiser „Le Torbiere“) führt steil nach unten, abwechselnd auf Waldwegen, Forststraßen und betonierten Rampen gelangt man am Ende zum Dörfchen ➌ Sano (260 m). Im Dorf bei der Bushaltestelle links etwa 1 km der Beschilderung MTB-Gardasee folgen. Nach einer Kehrtwendung gelangt man schließlich auf den ➍ Radweg nach Torbole. Dem Radweg folgend Richtung Gardasee, vorbei an ➎ Loppio (230 m) und dem ➏ Lago di Loppio. Über einige Serpentinen erreicht man den ➐ Passo San Giovanni (287 m), talabwärts weiter bis ➑ Nago (220 m). Bei der Ampel in Nago die Straße überqueren, das Dorf passieren und bei dem Restaurant „Il Fortino“ über die steile Nebenstraße bis nach ➒ Torbole (70 m) abfahren. Auf dem Radweg dem Seeufer entlang, erreicht man Riva del Garda, den Ausgangspunkt der gesamten 4-Etappen-Tour.

Variante

Leichtere Variante: Wer die zwei Gegenanstiege meiden möchte kann von Festa nach Brentonico abfahren, um über Castione nach Sano zu gelangen.

Startpunkt

San Giacomo, 1200 m

Zielpunkt

Torbole, 70 m

Besonderheiten

Asphalt 34%
Forstweg 27%
Radweg 28%
Wald/Wiese 8%
Singletrail 1%
Tragen/Schieben 2%

Von San Giacomo und der Strada Brentegana fällt die Straße steil nach unten; einige Abschnitte sind betoniert und das Abfahren erfordert hier eine sichere Bremstechnik. Von Loppio folgt man dem Radweg bis nach Nago, wo sich gleich am Dorfende plötzlich eine atemberaubende Sicht auf den tiefer gelegenen Gardasee öffnet.

Parken

In Riva

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Nord, Sarcatal, Riva del Garda
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Rovereto Sud, Mori, Torbole, Riva del Garda

Quelle

Mountainbiken_am_gardasee
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft