Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Gantkofelumrundung

Eppan a.d. Weinstraße Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Gantkofelumrundung

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    72.8km
  • Höhenmeter
    2270 hm
  • Max. Höhe
    1854 m
Epische Mountainbike Tour zwischen dem Etschtal und dem Nonsberg. Sie führt von Frangart bei Eppan in das Meraner Gebiet und weiter nach Ulten-Deutschnonsberg.

Wegbeschreibung

Mit dem MTB fährt man zunächst auf dem Radweg oder auf der Weinstraße Richtung Meran. Auf der Höhe von Gargazon dann über eine Querstraße nach links. Dieser bis an den Fuß des Berges folgen, ab hier dann "offroad" über den Moosweg in angenehmer Steigung hinauf nach Tisens. Im Dorf fährt man nach links und durchquert dieses. Kurz nach der Pizzeria Tisene rechts die kleine Straße hochfahren. Nach einer steilen Rampe erreicht man einen Hof, hier links in das Tal hinunter und dann rechts den Mühlenweg hochfahren. Nach ein paar Kilometern erreicht man eine Teerstraße, hier nach rechts, danach gleich wieder links. Man mündet in die Gampenpasstraße, verlässt diese aber gleich wieder und fährt den steilen Forstweg auf der linken Seite hoch. Nach einigen sehr (!) steilen Rampen erreicht man den Gampenpass.



Weiter gehts auf der linken Seite über einen Forstweg, der anfangs aufwärts, später abwärts bis nach St. Felix führt. Man fährt kurz über die Hauptstraße nach links, dann beginnt auf der linken Seite der Anstieg auf Forstweg zur Felixer Alm. Nach der Alm gehts auf einem Singletrail (Nr. 500) weiter. Kurz nach einer Zaunüberquerung verlässt man den Singletrail und fährt rechts steil zur Malga di Fondo ab. Bei der Alm gerade weiter, nach einer kurzen Abfahrt wiederum gerade das Tal hochfahren. Der lange Forstweg führt in abwechslungsreichen Steigungsprozenten bis an eine Kreuzung. Hier hält man sich links und folgt der Markierung Nr. 513 Monte Macaion (Gantkofel). Jetzt sind es nur noch wenige Höhenmeter bis auf den höchsten Punkt. Belohnt wird man dort mit einem atemberaubenden Panorama.



Es geht nun kurz zurück, biegt aber gleich in den schmalen Weg Nr. 500. Über herrliche Singletrailpassagen geht es den Kamm entlang Richtung Süden. Der Weg wird später breiter, bei der Kreuzung Baita Prinz rechts auf dem Forstweg 514 bis zum Rifugio Le Regole fahren. Hier weiterhin auf Weg Nr. 514 nach links Richtung Passo Mendola. In einer schnellen Abfahrt auf Forststrasse die Abzweigung nicht verpassen (Weg Nr. 515). Es folgen noch ein paar kurze, aber giftige Anstiege, bis man schliesslich über einen super Singletrail den Mendelpass erreicht. Über den Telefonsteig geht es ziemlich technisch ins Tal, auf der Höhe von 800 Metern den Steig verlassen und links den Forstweg abfahren. Man überquert die Mendelstrasse und fährt den Ziegensteig hinunter (sehr technisch). Diese schwierigen Passagen können umfahren werden in dem man auf der Mendelstrasse bleibt. Kurz unterhalb der Kaltererhöhe beginnt auf der rechten Seite, zwischen den Leitplanken, ein weiterer Singletrail, der bis nach Oberplanitzing führt. Ab hier über die Haupstraße und dem Radweg nach Eppan und Frangart.

Variante

Abfahrt über die Mendelstrasse

Startpunkt

Frangart bei Eppan

Zielpunkt

Frangart bei Eppan

Parken

Frangart oder Bahnhof Sigmundskron

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Sigmundskron, mit dem Rad in wenigen Minuten zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Schnellstrasse Meran Bozen Ausfahrt Eppan bis nach Frangart.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite