Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Die Macaion Climax Tour für Mountainbike-Liebhaber

Val di Non
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Macaion Climax Tour für Mountainbike-Liebhaber

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    28.8km
  • Höhenmeter
    870 hm
  • Höhenmeter
    870 hm
  • Max. Höhe
    1853 m
Spektakuläre Singletrails entlang des Gebirgskamms und der Panoramen vom Gantkofel auf das Etschtal, die Weinstraße, Kaltern und die Dolomiten. Voraussetzungen sind ausgezeichnete körperliche Verfassung sowie technische Fähigkeiten (Trail mit Schwierigkeitsniveau S02, bei einigen kurzen Abschnitten S03).

Wegbeschreibung

Vom Zentrum in Fondo auf der Straße Via San Martino, vorbei an der Kirche bis zur Kreuzung mit der Hauptstraße die zum Gampenpass führt. Die Straße überqueren, um nach kurzem Abstieg den Smeraldo See zu erreichen. Der Straße ins Tal am Eisstadion vorbei 2,5 km bis zur Kreuzung folgen und links halten (Beschilderung zur Malga di Fondo; Kiesstraße aufwärts). Es folgt eine weitere Kreuzung bei Kilometer 7.5. Links würde man nach wenigen Minuten die Malga di Fondo erreichen, bei dieser Tour geht es jedoch direkt in Richtung Gantkofel weiter. Nach 12 km folgt nach leicht ansteigendem Weg eine Kreuzung (Ortschaft Muri 1780 m), links halten (Richtung Nord-Ost) und nach kurzem Aufstieg erreicht man schließlich den Gipfel des Gantkofel (12.9 km).

 

Die ersten 700 m auf dem Aufstiegsweg zurücklegen, dann nach links in einen Weg abbiegen, der über Wiesen nach unten führt (13,7 km). Nach kurzem Schieben des Rades (13,8 km) folgt man dem Weg Nr. 500 für nur 500 m und überquert die Niederung „Große Scharte “, um auf einen erhöhten Güterweg in den Wiesen zu gelangen (14.3 km), den man gleich wieder verlässt. Dann nach Osten in Richtung Grat (Vorsicht, nicht den Weg aus den Augen verlieren, besonders im hohen Gras). Immer am Grat entlang nach Süden, vorbei am Bergner Kreuz (15.4 km) und der Kematscharte (15.6 km), nie auf den Weg Nr. 500 gelangen. Bei Kilometer 17.6 kreuzt man die von rechts (von der Bait del Prinz) kommende Straße, die nach links weiter, hinunter nach Südtirol führt. Man ignoriert diese und es geht im Zick-Zack weiter bis zum urigen Biwak „Alpele“ (in Form eines Zelts) und dem Forcolana Sattel sowie dem Weg Nr. 500 bei Kilometer 18.9. Sobald der Weg am Grat nach Süden in Richtung Penegal für Bikes zu steil wird, biegt man nach Westen ab und erreicht die Forststraße in der Ortschaft Regole di Malosco (22.9 km).

 

Vorbei an der Rifugio Regole Hütte, 1 km auf asphaltierter Straße bis zum Kapitell des San Antonio (nahe einer Linkskurve). Zu Fuß geht es einige Stufen hinab, dann weiter mit dem Rad über die anfangs steile Bergseite in Richtung Malosco (Weg Nr. 508). Die ersten Häuser erreicht man nach 25.4 km, nach rechts abbiegen (asphaltierte Straße) Richtung der Casa Alpina dei frati stimmatini, links vorbei am Gebäude und dahinter auf den spannenden Singletrail (eben), der durch den Wald führt. Sobald der Weg die Forststraße kreuzt (25.8 km) nach links abbiegen. Nach Verlassen des Waldes geht es rechts über Felder weiter (26.5 km) bis zum Beginn des Trails Val del Lisso (in Serpentinen) der steil zum Smeraldo See hinabführt (27 km). Entlang des Südufers (enger Weg; Vorsicht Fußgänger) steil hinunter auf die asphaltierte Straße, dann um das Gasthaus Albergo Lago Smeraldo (27,4 km) und nach links auf einen steilen Weg abbiegen, der zum Fuße des Canyons Rio Sass führt. Dann erreicht man die Häuser von Fondo und nach kurzem Abschnitt bergauf erreicht man wieder den Ausgangspunkt.

Genügend Proviant und Wasser mitnehmen.

Startpunkt

Fondo (984 m)

Zielpunkt

Fondo (984 m)

Parken

Gratis Parkplatz nahe Smeraldo See.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Federica Raffini

Tab für Bilder und Bewertungen