Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Die ehemalige Bahntrasse Vecia Ferovia

Neumarkt Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die ehemalige Bahntrasse Vecia Ferovia

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:15 h
  • Strecke
    35.9km
  • Höhenmeter
    870 hm
  • Höhenmeter
    870 hm
  • Max. Höhe
    1100 m
Die Tour Vecia Ferovia folgt der alten Bahntrasse der Fleimstalbahn, die die Dolomitentäler mit ihren Hauptorten verband. 1917 wurde der Abschnitt Neumarkt-Castello di Fiemme (ca. 30 km) fertiggestellt. Im Jahre 1921 verkehrten nur mehr drei Züge pro Tag, wobei die Gesamtfahrzeit 3 Stunden und 55 Minuten betrug! 1963 fuhr dann die Bahn das letzte Mal. Die sagenhafte Strecke führt durch eine großartige Reblandschaft, durch schattige Kastanienwälder, unter Unterführungen hindurch und über Viadukte sowie durch einige spärlich beleuchtete Tunnels.

Wegbeschreibung

Vom Restaurant Post beim Beginn/Ende der Lauben in ➊ Neumarkt (218 m) fährt man über die Fleimstaler Straße bis zur Einmündung in die Staatsstraße SS 48 weiter. Dieser folgt man ca. 1 km, um dann rechts auf die Villener Straße abzubiegen und so nach Pinzon zum ➋ St.-Stephan-Platz (389 m) weiterzufahren. Vom Platz folgt man dem Weg Richtung San Lugano. Am Ortseingang von ➌ Montan (490 m) biegt man scharf rechts ab, der Beschilderung „Vecia Ferovia“ folgend (gleichmäßig ansteigende Schotterstraße). Kurz vor dem ➍ Kastanienhain Elsenhof, und bei einer markanten Wegverzweigung hält man sich rechts und über steile Serpentinen (asphaltierte Straße) erreicht man neuerlich die ursprüngliche Bahntrasse. Nach einigen Tunnels und im Schatten des Waldes gelangt man zum ➎ Pausahof (956 m). Man fährt zur Kreuzung und weiter zur ➏ Forststation Kaltenbrunn ab und folgt der Bahntrasse „Vecia Ferovia“ bis zum aufgelassenen Bahnhof am ➐ San-Lugano-Pass (1097 m). Die Rückfahrt nach Neumarkt erfolgt über den Anfahrtsweg.

Startpunkt

Neumarkt, 218 m

Zielpunkt

Neumarkt, 218 m

Besonderheiten

Der erste Teil der Route ist nicht besonders gut markiert und weist teilweise steile Abschnitte auf, während auf der Originaltrasse hinauf zum Passo San Lugano der Anstieg gleichmäßig steil ist. Jedes Jahr im August wird auf dieser Route ein Mountainbike-Rennen von Auer nach Molina di Fiemme organisiert, das über 1000 Teilnehmer anzieht!

Parken

Neumarkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Neumarkt/Auer/Tramin und weiter über die Staatstraße nach Neumarkt oder vom Passo San Lugano über die Staatsstraße nach Neumarkt. Am Südende der Ortschaft in der Trientnerstraße gibt es gebührenfreie Parkplätze.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite