Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Arco – Rifugio Velo – Passo Due Sassi – Troiana – Arco

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Arco – Rifugio Velo – Passo Due Sassi – Troiana – Arco

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    31.0km
  • Höhenmeter
    1060 hm
  • Höhenmeter
    1060 hm
  • Max. Höhe
    1154 m
Vom Olivenhain zum Kastanienwald: die Tour zum Monte Velo ist ein äußerst bekannter Aufstieg, der zwei Mal vom Giro d’Italia bewältigt wurde. Die schmale Straße führt mit atemberaubendem Panorama durch eine unberührte Landschaft, die während des I. Weltkrieges als zweite Verteidigungslinie diente.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in ➊ Arco (90 m) fährt man bis zum ersten Kreisverkehr und dann weiter Richtung Nago bis zur Kellerei ➋ Mezzocorona. Dort biegt man links ab und folgt der Beschilderung Monte Velo, wobei man nach mehreren Kehren die Örtlichkeit ➌ Salve Regina (620 m) durchfährt. In mäßig steilem Aufstieg gelangt man zur Straßengabelung ➍ Monte Velo (1020 m). Beim Kapitell der Gefallenen fährt man links weiter und erreicht nach ca. 600 m die Einkehr ➎ Agritur Monte Velo. Über die asphaltierte Straße gelangt man in die Örtlichkeit ➏ Monte Velo (1050 m) und fährt links über die Forststraße abwärts nach ➐ Schivazappa (1030 m). Von dort (Achtung, rechts halten!) folgt man der Straße, die über einen langen Abschnitt im steten Auf und Ab zum ➑ Passo Due Sassi (1108 m) führt. Nach ca. 60 Hm Aufstieg ist man am höchsten Punkt der Tour, der Straßengabelung nach Troiana angelangt. Man fährt links weiter und nach einer langen Abfahrt über eine Schotterstraße erreicht man die Örtlichkeit ➒ Carobbi (763 m). Man folgt der Beschilderung nach ➓ Troiana (650 m). Von dort gelangt man ohne Orientierungsschwierigkeiten zur Ampel an der Kreuzung mit der ⓫ Staatsstraße. Die Straße wird überquert, um dann bis zur ⓬ Radstation/Bicigrill Moletta weiterzufahren. Dort beginnt der Radweg nach Arco, über den man zum ➊ Ausgangspunkt zurückfährt.

Startpunkt

Arco, 90 m

Zielpunkt

Arco, 90 m

Besonderheiten

Die Route ist relativ anspruchsvoll; der gleichmäßige Aufstieg scheint mit einem Kompass vorgezeichnet worden zu sein, während die Abfahrt über eine Schotterstraße mit steilen und holprigen Abschnitten verläuft. Im Aufstieg ist ganz besonders auf den Gegenverkehr achten. Am Passo Due Sassi ist eine obligatorische Pause angesagt, um die Aussicht auf das darunterliegende Sarchetal, die im Norden gelegene Paganella, den Höhenrücken des Monte Baldo mit dem Monte Altissimo und den malerischen Gardasee zu bewundern. Während der Abfahrt kommt man am landschaftlich reizenden Troiana-Becken vorbei, das von Buchen- und Kastanienwäldern, sowie von Nadelbäumen umgeben ist. Bevor man nach Massone gelangt, lohnt sich noch ein Blick auf den ansprechenden, an den alten oolithischen Kalksteinsbrüchen gelegenen Klettergarten zu werfen.

Parken

Arco

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Rovereto Sud (Lago di Garda) oder von Trient über die Staatstraße SS 421 bis nach Arco Gebührenfreier Parkplatz bei der Feuerwehrhalle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite