Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Almenrunde im Val Visdende

Comelico-Sappada Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Almenrunde im Val Visdende

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    33.8km
  • Höhenmeter
    920 hm
  • Höhenmeter
    920 hm
  • Max. Höhe
    2026 m
Wer ursprüngliche Natur und Zurückgezogenheit sucht, findet sie auf dieser Tour garantiert. Sie verläuft am Südhang der Karnischen Alpen und ist als MTB-Tour 9 ausgeschildert.

Wegbeschreibung

Das Visdendetal kann man noch entdecken. Es liegt an den Karnischen Alpen, nahe der Grenze zu Österreich und nur wenige kennen das Tal. Auffällig ist der Bestand an Fichten und Tannen, die immer wieder von Lichtungen und Sichtachsen zum Hauptkamm mit dem Porze, 2589 m, oder dem Hochweißstein, 2694 m, unterbrochen werden.



Tourenbeschreibung
Vom ➊ Gasthof Buone Arie (1220 m) ca. 600 m auf der asphaltierten Straße talwärts bis zum ➋ Gasthof Da  Gasperina, auf den Waldweg links vom Gasthof, bis zur Einmündung in die Straße und links in das Val di Londo bis Pra Marino, an der Gabelung ➌ La Fitta rechts dem Wegweiser Giro delle Malghe bis zur ➍ Kreuzung Ciadon, 1436 m, folgen, rechts in das Val Dignàs bis zur gleichnamigen ➎ Malga Dignàs (1686 m). Auf der Strada delle Malghe anfangs bergauf, dann hoch über das Tal querend, vorbei an der ➏ Malga Campobon (1940 m), ➐ Malga Cècido (2014 m), ➑ Malga Manzon (1890 m), ➒ Malga Chiastelin (1968 m) und bergab zur ➓ Malga Antola (1875 m). Von dieser Alm immer bergab auf Markierung Nr. 170 bis zur letzten Alm, der ⓫ Malga Chiviòn (1747 m). Nun auf breitem Forstweg zum ⓬ Ristorante da Plenta und zum Ausgangspunkt Albergo Buone Arie zurück.

Startpunkt

Val Visdende, Albergo Buone Arie, 1220 m

Zielpunkt

Val Visdende, Albergo Buone Arie, 1220 m

Besonderheiten

Den größten Teil der Strecke fährt man auf Forstwegen, nur am  Anfang und Ende der Tour rollt es sich fast von allein auf  Asphalt. Die Uphills sind nicht schwer und etliche Almen laden zur Einkehr, für die 34 Kilometer ist aber doch etwas Kondition erforderlich. Der Singletrail von der Malga Chiastelin bis zur Malga Antola ist fahrtechnisch etwas knifflig.

Parken

Albergo Buone Arie

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A) Über den Kreuzbergpass, S. Stefano di Cadore, Val Visdende
B) Belluno SS 51, Pieve di Cadore, S. Stefano di Cadore, Val Visdende

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Kultur

Zur Startseite