Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Alles möglich auf der Seiser Alm

Kastelruth - Seiser Alm Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Alles möglich auf der Seiser Alm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    13.6km
  • Höhenmeter
    270 hm
  • Höhenmeter
    270 hm
  • Max. Höhe
    1871 m
Auf der Seiser Alm ist alles möglich: von kinderleicht bis super schwer. Je nach Lust und Laune, Kraft und Können darf man sich die perfekte Tour zusammenstellen. Einzigartige Landschaft immer inklusive!

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt sofort mit einem Abenteuer: Gondelfahrt hoch zur Seiser Alm. Von der Bergstation in Kompatsch rollt man wenige Meter zur Straße runter. Dieser folgt man nun links Richtung Saltria. Wiesengelände und Baumgruppen: auf der durchgehend geteerten Straße geht es im leichten Auf und Ab bis zur Ritsch Schwaige. Man folgt nun weiter der Straße mit leichtem Gefälle bis zur Rauchhütte. Vor sich den markanten Plattkofel rollt man nun fast 2 km abwärts bis Saltria. Folgt man nun der Straße mit Markierung Nr. 9, erreicht man den Alm- gasthof Tirler mit Barfuß- und Erlebnisweg, Slackline und Luis- Trenker-Statue. Rückweg wie Hinweg.

Variante

1. Für alle, die es etwas holpriger wollen: parallel zur Straße von Kompatsch zur Rauchhütte verläuft der Wanderweg Nr. 30. Er beginnt als breiter Karrenweg direkt in Kompatsch und erreicht unterhalb des Hotels Steger wieder die Straße. Man folgt der Markierung hoch zum Hotel. Nun geht es auf einem einfachen Wanderweg den Waldrand entlang bis zur Einmündung in die Straße.
2. Für die Profis bietet sich eine Rückfahrt der Superlative an: beim Gasthof Tirler fährt man auf der Forststraße in Richtung Mahlknechthütte. An der zweiten Wegkreuzung folgt man rechts der Markierung Nr. 8B. Diese beginnt mit einer breiten Forststraße, wird aber zunehmend steiler und schotteriger. Belohnt wird man mit einem fantastischen Blick auf die Geis- lerspitzen. Bei Erreichen der Schranke muss das Rad über Holzstege geschoben werden. Nach einem Abschnitt auf einer Forststraße erreicht man die Almrosenhütte zur wohlverdienten Rast. Nach der Hütte geht es auf der Forststraße für wenige Meter abwärts, um dann aber recht steil zur Edelweißhütte hochzufahren. Am höchsten Punkt angelangt genießt man
nun das einzigartige Panorama: Schlern, Rosszähne, Plattkofel, Langkofel, Geislergruppe, Sellastock und viele Dolomitengipfel mehr. Die Abfahrt nach Kompatsch erfolgt auf der Forststraße bis zum Hotel Panorama, dann auf der geteerten Straße bis zur Bergstation der Umlaufbahn.

Startpunkt

Parkplatz der Umlaufbahn Seiseralm

Zielpunkt

Parkplatz der Umlaufbahn Seiseralm

Besonderheiten

Wer es ganz locker haben möchte, beendet die Tour bei der Ritsch-Schwaige und vermeidet so die Auf-/Abfahrt nach Saltria.

Parken

Parkplatz der Umlaufbahn Seiseralm

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brenner- staatsstraße bis Blumau. Dann der Beschilderung Seiser Alm folgen. Die Talstation der Umlaufbahn befindet sich am Dorfanfang von Seis.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Zur Startseite