Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

55 Bikespot Livigno

Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 55 Bikespot Livigno

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    28.9km
  • Höhenmeter
    890 hm
  • Höhenmeter
    870 hm
  • Max. Höhe
    2295 m
Livigno liegt auf 1800 m und erstreckt sich vom Passo Forcola di Livigno bis zum Stausee Lago di Livigno. Das Dorf Livigno liegt auf über 1800 m und hat sich in den letzten Jahren einen Top-Namen in der Biker-Szene erarbeitet. Neben dem anspruchsvollen Mottolino-Bikepark liegt das Hauptaugenmerk eindeutig auf leichten und für jedermann fahrbaren Singletrails.

Wegbeschreibung

Es ist fast unglaublich: Was in den letzten Jahren auf beiden Talflanken im Livigno-Tal an Trails in den Berg gebaut wurde, grenzt schon fast an Disneyland, auf bis 3000 m. Angefangen im Jahr 2005 auf der orographisch rechten Talseite mit der Eröffnung des Mottolino-Bikeparks wurden die Wege kontinuierlich weiter ausgebaut und für jedermann fahrbar gemacht. In den letzten drei Jahren wurden auch auf der linken Talseite bei den Seilbahnen Carosello und Costaccia Flowtrails wie Murmeltierbahnen in den Berg gebaut. Die Eröffnung der beiden Trails „Coast to Coast“ und „Roller Coaster“ sind neue Meilensteine im Bikesport. Die beiden Trails sind eine wahre Evolution und verbinden eine Reihe von bereits existierenden, teils in Bau und Planung befi ndenden Trails. Solche Flow-Trails werden in Zukunft den Wintersportgebieten in den Alpen auch im Sommer das Wirtschaften erleichtern.
Der Mottolino-Bikepark ist das Aushängeschild von Livigno. Der Schwerpunkt ist auf Gravati-Elemente gesetzt, die teilweise sehr beeindruckend sind. Wer diese Dinger fährt, sollte dies nicht nur probieren, sondern es auch können … Allerdings kommen auch Einsteiger auf ihre Kosten, man kann alle monströsen Elemente umfahren. Insgesamt 12 Lines aufgeteilt in 2 blaue, 5 rote und 5 schwarze starten am Rifugio Mottolino, teilen sich und schlängeln sich ins Tal. Die zollfreie Hochburg eignet sich folglich für Einsteiger und Profi s, egal welcher Spielart im MTB-Sport gefrönt wird: Cross Country, Enduro, Freerider oder Downhiller; alle fi nden hier die geeignete Spielwiese, das muss man auch als Vinschger neidlos anerkennen …

 

Passo Alpisella – Lago di Fraele – Passo Trela – Livigno (R); Start: ➓
29 km / 1092 hm / 1092 tm
Über den Passo Alpisella zu den beiden Seen Lago di Fraele und Lago di Cancano. Wunderschöne Hochgebirgstour mit einer genialen Abfahrt vom Passo Trela nach Livigno; sehr empfehlenswert. Starken Uphill-Fahrern wird empfohlen, den Passo Gallo mitzunehmen.

Variante

WEITERE TRAILS (siehe Übersichtskarten)

A Seilbahn Mottolino
 

B Mottolino-Trail-Fun; Start: ➊
3,8 km / 530 tm / S1–S2
Dieser Trail führt unterhalb der Seilbahn wieder zurück nach Livigno und ist einer der einfachsten.

 

C Rifugio Mottolino – Valle delle Mine / Cross; Start: ➊
15,5 km / 382 hm / 749 tm / S0–S1
Sehr schöne Cross-Country-Tour ins Val delle Mine geeignet auch für Hardtail-Fahrer.
 

D Mottolino-Trail / half heavy; Start: ➋
1,9 km / 358 tm / S2–S3
Verspielte Abfahrt mit einigen kniffligen Stellen.
 

E Baitel della Blesa-Trail; Start: ➌
1,5 km / 302 tm / S2–S3.
Leicht ist anders ... Knifflige, jedoch sehr schöne Abfahrt.
 

F Rifugio Mottolino Trepalle – Val Pilla – Livigno / Cross; Start: ➊
16,5 km / 186 hm / 760 tm / S1 wenig S2
Schöne Cross-Country-Tour; auch ohne Seilbahn direkt ab Livigno Richtung Passo d’Eira gut machbar (18,5 km / 760 hm / 760 tm).
 

G Transfer Trail Trepalle – Bormio; Start: ➍
23 km / 406 hm / 1332 tm / S1–S2
Über den Passo Foscagno nach Bormio; sehr lohnenswerter Übergang zum nächsten Bike-Spot.
 

H troi da li Tea-Trail – Start: ➎
7,2 km / 197 hm / 99 tm / S1
Schöner Trail über den Dächern von Livigno; von beiden Seiten fahrbar.
 

I Seilbahn Costaccia
 

J Seilbahn Carosello
 

K Carosello 3000 / Coast to Coast-Trail; Start: ➏
6 km / 469 tm / S0–S1
Flowtrail ab Carosello 3000 bis zur Seilbahn Costaccia.
 

L Costaccia Roller Coaster; Start: ➐
3,5 km / 342 tm / S1
Flowtrail ab der Bergstation Costaccia bis zur Bergstation der Seilbahn Tagliede.
 

M Costaccia Cross da Valandrea / Freeride; Start: ➐
6,1 km / 40 hm / 490 tm / S1–S2
Der im oberen Teil etwas knifflige Trail startet direkt unterhalb der Bahn Costaccia.

 

N Hairy Cattle; Start: ➐
3 km / 80 tm / S0–S1
Verbindungstrail zwischen den Seilbahnen Costaccia und Carosello.
 

O Carosello Freeride Run; Start: ➑
4,5 km / 35 hm / 377 tm / S2–S3
Sehr schöne, jedoch technisch schwierige Waldabfahrt.
 

P Carosello 3000 / Val Federia / Freeride; Start: ➏
15,5 km / 150 hm / 830 tm / S2
Ein absolutes Muss: wunderschön angelegter Trail ins Val Federia.
 

Q Basso Bernina – Forcola di Livigno – Livigno; Start: ➒
16,5 km / 291 hm / 707 tm / S1 wenig S2
Geniale Cross-Country-Tour. Start am Bernina Pass, Auffahrt Richtung Val Minor und über sehr schön gebaute Trails Richtung Livigno.

Startpunkt

Livigno

Zielpunkt

Livigno

Parken

Livigno

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau über das Stilfserjoch nach Livigno

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Kultur

Zur Startseite