Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

49 Zweitagestour von Trento bis Arco und zurück

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 49 Zweitagestour von Trento bis Arco und zurück

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    51.8km
  • Höhenmeter
    230 hm
  • Höhenmeter
    130 hm
  • Max. Höhe
    278 m
Der zweite Tag führt vom Hauptplatz in Arco endlich weiter zum Gardasee. Einen Kilometer fährt man direkt zwei Schritte vom See entfernt am Ufer entlang nach Torbole. Heute wird auch der Passo San Giovanni überfahren, aber die knappen 200 Meter Höhenunterschied sind kein allzu großer Aufwand mehr. Der Radweg nach Trento ist gut beschildert und führt durch Ortschaften und kleine Örtlichkeiten, in denen es immer wieder einmal eine Einkehrmöglichkeit gibt. Von Rovereto nach Trento hat man am Nachmittag sehr oft Rückenwind, was die Rückfahrt zusätzlich erleichtert.

Wegbeschreibung

2. Tag: Arco–Mori–Trento

 

Von ⓴ Arco (90 m) Richtung Sportzentrum, wo man auf den Radweg nach Torbole auffährt. In der Nähe des Sees über die •• Brücke, die über den Fluss Sarca führt und entlang des Sees zum Ende des Radweges. Über die •• Via del Benaco zur Hauptstraße „Gardesana“, die man überquert. Zur Piazza Goethe in Torbole und über die steile Straße (Beschilderung „Fahrräder-bici“) nach Nago aufwärts zum alten •• Sperrfort. Weiter zur Volksschule von •• Nago (220 m). Man folgt der Via Stazione (Einbahn, Rad schieben), überquert die Straße bei der Ampel und fährt hinauf zum •• Passo San Giovanni (287 m). Vom Pass über die steilen Serpentinen abwärts und entlang des Biotops Lago di Loppio gelangt man in die Ortschaft •• Lòppio. Über den Radweg bis zur •• Q8-Tankstelle. Man überquert die Straße und fährt zur Piazza Cal di Ponte in •• Mori (199 m) weiter. Durch •• Mori Vecchia hindurch und hinunter zum Kanal des Kraftwerkes von Mori. Vor der •• Brücke biegt man links auf den Radweg Richtung Rovereto/Trento ein. Man fährt über die Etschbrücken •• Ponte Ravazzone und •• Ponte delle Zigherane zur •• Piazza Fausto e Fabio Filzi in Borgo Sacco (Vorort von Rovereto). Es folgen 19 endlose Kilometer entlang der Etsch bis nach •• Mattarello. Nach der •• Raststation Bicigrill Trento gelangt man zur •• Brücke, die man überquert. Weiter zur Brücke •• Ponte di Ravina. Man folgt der Beschilderung bis zur •• Talstation der Seilbahn Trento-Sardagna.

Startpunkt

Arco, 90 m

Zielpunkt

Talstation Seilbahn Trento-Sardagna, 194 m

Parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite