Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

42 Göflaner Marmorbruch mit Holy-Hansen-Trail

Laas
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 42 Göflaner Marmorbruch mit Holy-Hansen-Trail

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    25.1km
  • Höhenmeter
    1200 hm
  • Höhenmeter
    1340 hm
  • Max. Höhe
    2078 m
Ein Klassiker im Mittelvinschgau. Auf den Spuren des Weißen Goldes mit rasanter Abfahrtsvariante.

Wegbeschreibung

Start am ➊ Hauptplatz in Laas. Wir überqueren die ➋ Etschbrücke, halten uns links, rollen über den Fahrradweg, bis nach 500 m rechts die Auffahrt ➌ Tarnell angeschrieben ist. Recht gleichmäßig zieht sich die 13,5 km lange mit 1255 hm lange Auffahrt bis zum Marmorbruch. Ist die Straße zuerst mit schwarzem Asphalt zugepflastert, so wird sie oberhalb ➍ Tarnell im wahrsten Sinne des Wortes zur Marmorstraße. Weißer Schottermarmor macht die Auffahrt zum Erlebnis und bevor man es merkt, sieht man bereits die alten Arbeiterhütten und im Hintergrund den Eingang zum ➎ Abbaustollen. Leider ist es nicht möglich bis zum Stollen vorzudringen, man bekommt jedoch einen guten Einblick wie das Weiße Gold abgebaut wird. Die Abfahrt erfolgt zuerst über den gleichen Weg bis zur Abzweigung ➏ Weg Nr. 3 zur ➐ Göflaner Alm. Nach einer Einkehr auf der Alm führt uns die Tour über die Schotterstraße bis zu den ➑ Kohlplätzen. Rechts und oberhalb der kleinen Hütte vorbei über den Weg Nr. 2 bis zur ➒ Weißkaseralm. In der Nähe des Haslhofes beginnt die Abfahrt über den legendären ➓ Holy-Hansen-Trail. Dieser Trail spuckt uns nach 5,7 km Abfahrtsspaß in ⓫ Göflan wieder aus. Die Rückfahrt erfolgt über den Fahrradweg.

Startpunkt

Hauptplatz in Laas

Zielpunkt

Göflan

Besonderheiten

Auf 2186 m Höhe befindet sich der Göflaner Marmorbruch, der höchst gelegene Marmorbruch Europas. Der Göflaner Marmor wurde lange Zeit als Laaser Marmor in die ganze Welt verkauft. Der Abtransport des Marmors erfolgte über eine weltweit einzigartige Material-Schrägbahn nach Laas. Die Hafenbehörde von New York will mit dem Vinschgauer Marmor eine große U Bahnstation am Ground Zero ausstatten: Die Station entsteht dort, wo einst das World Trade Center stand.

 

Tipp: Sollte jemand nicht über den Holy-Hansen-Trail abfahren wollen, besteht die Möglichkeit über die normale Zufahrtsstraße vom Haslhof abzufahren.

Parken

Laas

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis nach Laas

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Kultur