Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

19 Alta-Rezia-Tour

Mals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 19 Alta-Rezia-Tour

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    75.3km
  • Höhenmeter
    2190 hm
  • Höhenmeter
    1820 hm
  • Max. Höhe
    2764 m
Alte Wege neu entdecken: Bei dieser Tour trifft man auf Spuren des Stellungskrieges am Ortler im Ersten Weltkrieg.

Wegbeschreibung

Start am ➊ Bahnhof in Mals. Die Tour führt über den Fahrradweg nach ➋ Laatsch, ➌ Taufers, ➍ Santa Maria zum ➎ Umbrailpass. Ab dem Umbrailpass beginnt die Auffahrt über einen Trail zur ➏ Bocchetta di Forcola. Schützengräben, wohin das Auge reicht sind Zeugen einer unrühmlichen Zeit. Die Abfahrt beginnt über die alte Militärstraße. An der ersten ➐ Rechtskehre gerade weiter Richtung ➑ Bocchetta di Pedenolo. Hier beginnt die Abfahrt über die alte Militärstraße, die im unteren Teil Schwindelfreiheit erfordert (alternativ wählt man die Abfahrt nach der Bocchetta di Forcola direkt zum Lago di Cancano); ➒ Staumauer überqueren und auf der linken Seite vom See bis zur ➓ Staumauer des Lago di San Giacomo. Erneut die Staumauer überqueren und auf der rechten Seite vom See zum ⓫ Passo di Fraele. Leicht rechts halten Richtung ⓬ Passo Val Mora. Durch das wunderbare Hochgebirgstal Val Mora weiter zum 2240 m hoch gelegenen Übergang ⓭ Döss Radond. Die Abfahrt nach Santa Maria erfolgt über die Schotterstraße, wobei sich immer wieder die Möglichkeit ergibt die Straße über Trails abzukürzen. Die Rückfahrt von Santa Maria erfolgt über den Fahrradweg bis nach Mals.

Startpunkt

Bahnhof in Mals

Zielpunkt

Mals

Besonderheiten

Unzählige Militärstraßen und Trampelpfade wurden in der Zeit um den Ersten Weltkrieg an der Ortlerfront gebaut und heute, fast 100 Jahre später, zählen diese Pfade zu den schönsten Trails im Hochgebirge. Der Übergang vom Umbrailpass über die Bocchetta di Forcola sowie die Abfahrt über den Pedenolo zum Lago San Giacomo und dem Lago Cancano gehören sicher zu den Highlights eines Bikerlebens. Überall findet man Zeugen des grausamen Stellungskrieges an der Ortlerfront und wohl jeder wird sich über die Sinnlosigkeit dieses Krieges im Hochgebirge wundern.

 

Tipp: Nur sehr sportliche Biker schaffen diese Tour an einem Tag, ohne den Bikeshuttle zum Umbrailpass zu nutzen. Ab dem Umbrailpass sind es immerhin noch 63 km, 775 hm und 2550 tm bis Mals.

Parken

Mals

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Vinschgerbahnl nach Mals.

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis nach Mals.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite