Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Die Gletscher der Ortler-Gruppe

Val di Sole
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Gletscher der Ortler-Gruppe

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    26:30 h
  • Strecke
    37.4km
  • Höhenmeter
    1340 hm
  • Höhenmeter
    1340 hm
  • Max. Höhe
    2031 m
6 Etappen, um jeden Tag (mit Seil und Steigeisen) einen über 3000 m hohen Gipfel zu erklimmen. Übernachtung in Schutzhütten. Trekking durch die Gipfel der Ortler-Gruppe im Stilfser Nationalpark, vom Val Saènt über den Monte Cevedale bis zum imposanten Gletscher Forni.

Wegbeschreibung

1. TAG: SCHUTZHÜTTE RIFUGIO SAÈNT "S. DORIGONI"

Für professionelle Bergsteiger (EEA). Vom Parkplatz in Coler (1.386 m, im Auto oder mit einem 16 Sitzer) fährt ein Shuttle (gegen Bezahlung) bis zur Stablasolo Alm (1.529 m). Von hier auf dem Weg Nr. 106 hinauf zum Dosso della Croce (1.796 m) und dann zum Prà di Saènt mit traditioneller Alm. Weiter zur Vecla Alm, wo der Sentiero degli Alpinisti (Wanderweg) zur Palina führt (2.100 m). Am linken Hang den Rabbi Bach entlang (Abschnitt mit Rhododendren und Murmelitieren) weiter zur Schutzhütte Saènt "S.Dorigoni" (2.436 m)

2. TAG: HINTERE EGGENSPITZE

Für professionelle Bergsteiger mit Ausrüstung (EEA) Von der Schutzhütte Saènt "S. Dorigoni" (2.436 m)hinauf zum Weg Nr. 101, der zum See Lago Sternai führt. Dort tauchen zum ersten Mal die Steinmännchen auf, welche die Tour durch diese Becken auszeichnen. Nahe der Abzweigung, die durch Täfelchen aus Lärchenholz (2.700 m) markiert ist, immer dem Weg mit den Steinmännchen bis zur Hinteren Eggenspitze (3.443 m) folgenn. Besonders in den Monaten nach Juli sind auf dem Gletscher Steigeisen erforderlich. Seile und Kletterausrüstung zur Befestigung an den bestehenden Verankerungen mit Karabinern im Fels sind unerlässlich.

TAG 3: SCHUTZHÜTTE RIFUGIO CEVEDALE "G. LARCHER"

Für EEA's

Von der Schutzhütte Saènt "S.Dorigoni" anfangs auf Weg Nr. 101, dann auf Weg Nr. 104 bis in die Nähe einer Kreuzung nahe der Brücke zur Bocca di Saènt (3.121 m). Hier hilft ein Lärchenpfahl im Falle von Nebel bei der Orientierung (Panorama auf den Careser Gletscher, die Veneziaspitze und die Hintere Rot-Spitze). Das Überqueren zur Schutzhütte Rifugio Cevedrale stellt die natürliche Verbindung zwischen Tal Alta Val di Peio (Val de la Mare) und dem Oberen Rabbi-Tal (Val di Saènt) dar. Durch die starke Gletscherschmelze des Careser wurde ein neuer Weg angelegt, der denselben weiter östlich überquert (Abschnitt für ca. 1 km, nicht sehr steil, keine Rutschgefahr). Von der Bocca di Saènt eben rechts (nördlich) weiter auf dem feLsigen Grat der die Careserspitze und Campisol verbindet. Immer parallel zum Bergrücken weiter bis zum Fuße des Gletschers, der durch einen weiteren Lärchenpfahl gekennzeichnet ist. Von hier auf dem Weg Nr. 104 weiter (weiß-rote Markierung), bis zur Schutzhütte Rifugio Cevedale "G. Larcher" (2.608 m). Beim Überqueren empfiehlt es sich, das Panorama vom Grat aus zu bewundern, das vom Monte Vioz bis zum Cevedale und den Gletschern reicht. Am besten diesen Weg bei guter Sicht und mit etwas Erfahrung begehen. Bei Neuschnee werden der Austieg zur Bocca di Saènt und das Überqueren des Gletschers schwierig, auch weil der Weg nicht mehr gut sichtbar ist. Sehr nützlich sind Skistöcke; auf der Strecke ist es normalerweise nicht notwendig, Seil und Steigeisen zu verwenden. Man sollte sich vor der Tour bei der Schutzhütte Dorigoni oder Larcher über den Zustand des Gletschers informieren. 

Von der Bocca di Saènt ist es möglich, die Tour über die Hintere Rot-Spitze (3.347 m) zu verlängern. Eben weiter (in Richtung Osten), über den Gletscher am Fuß des felsigen Grats und dann über Abhang mit Geröll. Tour wird nur bei trockenem Untergrund empfohlen, Vorsicht bei den Geröllbrocken, die vom Gletscher hinauf zum Gipfel führen. Auf gleichem Weg zurück, um wieder zur Bocca di Salent (3.121 m) zu gelangen. Von hier wieder hinüber zur Schutzhütte Cevedale. 

 

4. TAG: MONTE CEVEDALE

Für EEA's

Von der Schutzhütte Rifugio Cevedale "G. Larcher" auf Weg Nr. 103 leicht aufwärts bis zu einer Abzweigung. Dort auf den Weg "Percorso dei ghiacciai" weiter, der entlang einer Moräne bis zum Gletscher De la Mare führt. Auf die zahlreichen Gletscherspalten achten, dann weiter in Richtung Monte Rosole. Kurz davor dem Gletscherrücken rechts folgen, der direkt zum Gipfelkreuz des Monte Cevedale führt (3.679 m). Auf gleichem Weg zurück, um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. 

5. TAG: MONTE VIOZ UND SCHUTZHÜTTE RIFUGIO VIOZ MANTOVA

Für EEA'S

Von der Schutzhütte Rifugio Cevedale "G. Larcher" auf Weg Nr. 103 leicht aufwärts bis zu einer Abzweigung. Dort auf den Weg "Percorso dei ghiacciai", der entlang einer Moräne bis zum Gletscher De la Mare führt. Dann weiter in Richtung Col de la Mare, dann (kurz vor dem Pass), nach links über ein erstes steiles Stück, dann weiter dem Grat entlang, der zum Palon de la Mare (3.703 m) führt. Beim Abstieg weiter auf dem Grat (zuerst schneebedeckt, dann felsig), der zum Gletscher Vedretta Rossa (3.403 m) führt. Dann auf den Gletscher Forni und weiter zum Monte Vioz (3.645 m). Von hier hinunter zur Schutzhütte Vioz Mantova (3.535 m).

6. TAG: PUNTA LINKE

Für EEA's 

Von der Schutzhütte Vioz Mantova auf den Monte Vioz. Von dort kurz über den Gletscher Forni bis zur Punta Linke (3.631 m), wo sich die höchste archäologische Stätte aus dem Ersten Weltkrieg befindet. Nach der Rückkehr in die Schutzhütte geht es weiter auf Weg Nr. 105, im letzten Abschnitt auf Weg Nr. 139, der zur Schutzhütte Rifugio Doss dei Gembri (2.380 m) führt. Von hier hinunter (zuerst mit dem Sessellift, dann mit der Seilbahn) nach Peio Terme (1.383 m).

Startpunkt

Pakplatz in Coler Rabbi (1061 m)

Zielpunkt

Trekking durch die Gipfel der Ortler-Gruppe

Parken

Parkplatz in Coler (4 km vom Rabbi-Platz)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

APT Val di Sole

Tab für Bilder und Bewertungen