Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Zur Anratterhütte – Wandertipp

Die Hütte öffnet schneller als die Bahn, kein Problem, wir gehen gerne zu Fuß.

Egal wie das aktuelle Wetter ist, die warme Jahreszeit kommt unaufhaltsam. Und damit beginnt auch die wunderbare Almsaison. Schön langsam erwachen auch die urigen Hütten oben in den Südtiroler Bergen aus ihrer wohlverdienten Ruhepause. Es wird eifrig geputzt und gestriegelt, die Vorräte werden aufgefüllt, die Herde werden eingeheizt, die Sonnenterassen aufgeräumt und die Tische nach draußen gestellt. Eifrig werden Knödel geformt, Teige ausgerollt, die Äpfel für den Strudel geschnitten und Kuchen gebacken. Und dann ist es soweit, die Türen öffnen sich endlich wieder. So auch bei der Anratterhütte oberhalb von Spinges, die diesen Samstag, den 14. Mai die Sommersaison eröffnet.

Mehr dazu:
- zweimal zur schönsten Almhütte Südtirols gewählt, die Anratterhütte
- die Anratterhütte öffnet Samstag, 14. Mai für die Sommersaison
- die Familienwanderung von Spinges zur Anratterhütte

Es möge ein guter, warmer und freundlicher Sommer werden, dann was gibt es schöneres, als sich nach einer beschaulichen Wanderung an einen Holzstisch zu setzten und mit ebenso großer Freude Panorama und Essen zu genießen. Die Aufstiegsanlagen in der Region Gitschberg Jochtal sind noch nicht in Betrieb, daher fällt unserer Wahl auf die familienfreundliche Wanderung von Spinges hoch zur Anratterhütte. Unschwierig und moderat ansteigend führt ein Forstweg – Markierung Nr. 9 - vom Parkplatz beim Spingeser Kreuz in etwa 2-2,5 Stunden bis zum Ziel. Wer über einen einigermaßen geländetauglichen Kinderwagen verfügt, kann auch die Allerkleinsten mitnehmen. Obwohl, wer mit Kleinkindern unterwegs ist weiß, 2,5 Stunden gehen ist eine Sache, 2,5 Stunden Kinderwagen schieben eine andere. Aber es gibt ja viele sportliche Mütter und Väter.

Zur Startseite