Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Zum Kleinod - Wandertipp

Das Kleinod mit dem Namen St. Hippolyt zwischen Völlan und Tisens im Etschtaler Mittelgebirge.

Der Heilige St. Hippolyt von Rom wird als der "Pferdebändiger" (nicht Flüsterer) vereehrt und gilt somit als Schutzpatron der Pferde. Er ist ebenso der Schutzheilige und Namenspatron vieler bekannter Städte und Ortschaften, sowie kirchlicher Institutionen. In diesem Falle Namensgeber für das St. Hippolyt Kirchlein zwischen Völlan und Tisens im Etschtaler Mittelgebirge.

Gelegen auf einem exponierten Hügel bietet es eine herrliche Rundumsicht auf die umliegenden Talschaften und Berggipfel. Der Hügel ist ein mystischer Ort mit sehr alten Siedlungsspuren. Dies bezeugen 4000 Jahre alte Funde wie jungsteinzeitliche Pfeilspitzen, Klingen und Schaber, sowie auch Schalensteine. Außerdem fungierte die Umgebung der Kirche als heidnischer Opferplatz (www.lana.info).

Die Ortschaft Lana ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wo der Besucher in kultureller und kulinarischer Hinsicht verwöhnt wird.

Hier die genaue Tourenbeschreibung für diesen Tourentipp!

14. November 2011

Zur Startseite