Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Zum Höhenkirchlein am Vigiljoch - Winterwandertipp

Kein hustender Anlasser, kein Reifenknirschen, keine quitschenden Bremsen, nur das leise Surren der Seilbahn.

Und diese Seilbahn bringt nun seit über hundert Jahren Erholung suchende Wanderer in wenigen Minuten auf die Hochfläche des Vigiljoch. Im Winter erwartet die Besucher am Vigiljoch ein kleines und familienfreundliches Skigebiet, eine flotte Rodelbahn und geruhsame Spazierwege durch den winterlichen Wald.

Einer dieser Winterwanderwege führt von der Bergstation der Seilbahn Vigiljoch zur auf knapp 1800 Meter gelegenen St. Vigilius Kirche. Der Sage nach lebte ein Riese in den Wäldern des Vigiljoch und ein zweiter auf der gegenüberliegenden Talseite auf dem Tschöggelberg. Sie beschlossen beide eine Kirche zu erbauen, hatten aber nur einen Hammer. So warfen sie sich diesen Hammer je nach Bedarf über das Tal hinweg zu und konnten auf diese Art beide ihre Kirche fertigstellen.

Der Gasthof Jocher gleich unterhalb der Kirche ist dann wohl eher menschliches Werk, aber wer ihn auch gebaut hat, wichtig ist, er ist auch im Winter geöffnet. Einer herzhaften Marende staht also nichts im Wege.
Bevor es wieder mit der Seilbahn talwärts geht, lohnt sich ein Besuch in der Ida Stube im Vigilius Mountain Resort. Hier kann man in unaufdringlich eleganter Atmosphäre verfeinerte Tiroler Küche genießen.

HIer noch zusammengefasst die Details zur Wanderung und den Einkehrmöglichkeiten:

Zur Startseite