Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Wir Wirte wandern.

Südtiroler Gastfreundlichkeit, geführte Wanderungen und der ein oder andere Geheimtipp. Zu Gast bei einem Wanderwirt lernt man den Ritten erst richtig kennen.

Die Wanderwirte Ritten haben ihre Umgebung als Wanderparadies erkannt. Und das geben sie weiter. Jetzt im Herbst verzaubert das sonnige Hochplateau mit bunten Farben und klarer Sicht. Zu Besuch bei den Wanderwirten haben wir Insider-Tipps gesammelt:

Klaus Unterhofer, Wirt des Wanderhotels Regina, begleitet seine Gäste mehrmals wöchentlich. Ein Favorit ist an sonnigen Tagen das Rittner Horn mit seinem unschlagbaren rundum Panorama. Im Winter empfiehlt der Wanderwirt den Winterprämiumweg mit Aussichtspunkten und Highlights.

Margit und Renate Verdorfer des Hotel Latemar in Oberbozen bestätigen, dass sich das Wandern immer größerer Beliebtheit erfreut. Hervorragend zur Jahreszeit passt der Keschtnweg von Oberbozen nach Signat, Unterinn, Siffian und Klobenstein. Als leckere Stärkung servieren die Wirtinnen müden Wanderern hausgemachte Käsepressknödel auf Krautsalat.

Vom Hotel Drei Birken aus unternehmen Hausgäste wöchentlich Gemeinschaftswanderungen in die Dolomiten.  Eine Einkehr im Buschenschank und typische Südtiroler Kost heben dabei die Stimmung. Wanderwirt Walter Prast führt seine Gäste im Herbst gerne durchs bunt gefärbte Hochplateau, z.B. auf dem Kirchsteig.

Das wunderschön gelegene Berghotel Zum Zirm und Wanderwirt Lorenz Lang mit seiner guten Laune motivieren zum Wandern. Anspruchsvolle Touren führen zur Sarner Scharte und dem Villanderer Berg. Bei Schneeschuhwanderungen geht es einmal aufs Rittner Horn, dann auf die Barbianer Alm und besonders fitte Gäste wandern mit dem Wirt bis zum Latzfonser Kreuz. Entspannung für müde Beine findet sich anschließend im Wellnessbereich mit Bergblick.

Wanderwirt Josef Hohenegger des Hotel Lichtenstern erfüllt gern die Wanderwünsche seiner Gäste. Dabei erzählt er von Kultur und Brauchtum, Landschaft und Bergen. "Das wichtigste ist, das Programm den Gästen vorzustellen und sie persönlich einzuladen," meint Herr Hohenegger und spricht aus Erfahrung, wenn er sagt: "Wandern verbindet, wandern schließt Freundschaften." Wer die Wanderkarte Ritten mit dabei hat, wird im Hotel Lichtenstern mit hausgemachtem Eis belohnt.

Im Parkhotel Holzner trifft der Gast auf Stil und einen herzlichen Wanderwirt. Herr Holzner wandert mit Vorliebe über die Schwarzseespitze nach Gießmann, zu den Oberinner Wiesen und nach Oberbozen zurück. An herbstlichen Tagen führt er seine Gäste zum Rielinger Hof. Mit einem der dichtesten und besten Wanderwegnetze Südtirols bietet die Wanderregion große Auswahl; das Parkhotel Holzner ein entspannendes Bad im Pool mit Dolomitenblick.

Wandern ist Trend im Waldhotel Tann. Das junge Publikum liebt die unberührte Natur und Ausflüge zu mystischen Plätzen. Markus Untermarzoner kennt natürlich die passende Sage oder geheimnisvolle Geschichte. An Wintertagen geht's mit einer Laterne zum Lodenmoor oder nach Bad Siess. Zurück im Waldhotel wärmen sich die Wanderer in der Sauna oder im duftenden Bad. Der letzte Muskelkater verschwindet beim Frühstücksbuffet mit hausgemachten Leckereien.

Und zum guten Schluss noch die sentres Tipps für den Ritten:

  • Der Ritten ist ein angesagtes Wandergebiet. Hier findet jeder was für seinen Geschmack . 53 Tourenvorschläge für Wanderungen am Ritten machen die Auswahl nicht leicht.
  • Auch Mountainbiker sind am Bozner Hausberg gut aufgehoben. 4 MTB-Tourentipps verschiedener Schweirigkeitsgrade, für alle die dem Bike verfallen sind.
Zur Startseite