Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Winterlicher Hüttenzauber in Südtirol

Auf etlichen Südtiroler Almhütten und Berggasthöfen kann man im Winter romantische und aktive Urlaubstage verbringen.

Wäre das nicht der schönste Winterurlaub? Hoch oben zwischen den verschneiten Gipfeln, rundherum nur die tief winterliche Landschaft. Tagsüber hinaus in die saubere kalte Bergluft, Skitouren und Schneeschuhwanderungen, die an der Türschwelle starten. Und abends bei traditioneller Kost in der Gaststube und zu erholsamen Schlaf in den einfachen, aber gemütlichen Unterkünften unter einem soliden Holzdach.

Gibt es nicht? Gibt es doch! Aber man muss natürlich rechtzeitig reservieren, denn die meisten Hütten bieten nur wenig Platz. Daher hier eine kleine Auswahl, geografisch sortiert, von Berggasthöfen und Almhütten, die ihre Gäste auch im Winter verwöhnen.

Pustertal
In den Dolomiten des Hochpustertals liegt direkt an den Langlaufloipen das recht leicht erreichbare Berggasthaus Pederü. Weiter oben in den Bergen, in traumhafter Lage und ideal für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher, liegen nahe beieinander die Faneshütte und die Lavarellahütte. Etwas weiter im Osten, nahe den berühmten Drei Zinnen, liegt einsam im Innerfeldtal die AVS Drei Schuster Hütte. Weiter im Norden, im wilden Naturpark Riesenferner – Ahrn liegt auf knapp 2300m die Kasseler Hütte. Ab März der ideale Stützpunkt für erfahrene Skitourengeher.

Zu den Hütten im Pustertal
- Berggasthaus Pederü
- Faneshütte
- Lavarellahütte
- AVS Drei Schuster Hütte

Villnöss
Hier im Talschluß des Villnössertals liegen in märchenhaft schöner Landschaft die Halslhütte, die Gampenalm und die Geisleralm. Allesamt romantische Almhütten mit Übernachtungsmöglichkeit auch im Winter. Ideal für einen entspannten Winterurlaub. Sollte man hier auf keinen Fall vergessen: Schneeschuhe und Rodel!

Zu den Hütten in Villnöss
- Halslhütte
- Gampenalm
- Geisleralm

Eisacktal
Perfekt gelegen für Skifahrer sind die Rossalmhütte und die Plosehütte. Beide Hütten befinden sich im Skigebiet Plose oberhalb der historischen Stadt Brixen. Hier sind Pistenspaß und Hüttenzauber garantiert. Etwas abseits des Skibergs Plose liegt die Schatzerhütte, bekannt für die vorzügliche Küche und die ganz besondere Nächtigungsmöglichkeit in eigenen kleinen Almhütten. Einen Berg weiter, oder besser gesagt eine Alm weiter, liegt die Starkenfeldhütte auf der Rodenecker-Lüsner Alm. Eine ideale Ausgangsposition für weite winterliche Wanderungen über diese panoramareiche Hochfläche.

Zu den Hütten im Eisacktal
- Rossalmhütte
- Plosehütte
- Schatzerhütte
- Starkenfeldhütte

Seiser Alm
Die bekannteste Alm Südtirols ist für Wintersportler ein Magnet. Egal ob Skifahren, Schneeschuh- oder Winterwandern, Langlaufen oder Rodeln, hier ist man immer richtig. Und wer die winterliche Stimmung auch abends genießen möchte, der findet hier die passende Unterkunft. Da wäre zum Beispiel die Mahlknechthütte, ruhig gelegen und etwas abseits der Skipisten. Und die kleine Saltner Schwaige, bei der man leider nur eine einzige Ferienwohnung mieten kann. Man muss sich also mit einer Reservierung beeilen, will man dort seinen Winterurlaub genießen.

Zu den Hütten auf der Seiser Alm
- Mahlknechthütte
- Saltner Schwaige

Gröden
In der Saleihütte, direkt an der Skipiste am Sellajoch gelegen, darf es auch etwas luxuriöser sein. Hier wird Hüttenflair mit Hotelkomfort kombiniert. Aber auch hier gilt, die lediglich 8 Zimmer sind schnell ausgebucht. Rustikal-gemütlich ist die Fermedahütte. Auch sie liegt unweit der Pisten, aber abends, wenn die Skifahrer wieder im Tal sind, ist die Ruhe hier oben auf über 2100m himmlisch und der Ausblick jeden einzelnen Augenblick wert.

Zu den Hütten in Gröden
- Saleihütte
- Fermedahütte

Eggental
Direkt unterhalb der Rosengartengruppe liegt der Alpengasthof Frommeralm. Verlässt man das die rustikale Gaststube, steht man im familienfreundlichen und wahrscheinlich sonnigsten Skigebiet Südtirols, Carezza Ski. Wer mit Familie ein paar spaßige Wintertage verbringen möchte, ist hier genau richtig.

Mehr zum Almgasthof Frommeralm
- Alpengasthof Frommeralm

Meran & Umgebung
Auch unweit der Kurstadt Meran, und doch hoch oben in den Bergen, kann man winterliche Tage verbringen. Auf dem autofreien Vigiljoch, erreichbar ausschließlich mit der Seilbahn von Lana bei Meran aus, findet man viel Ruhe und Entspannung im Gasthof Jocher und im Gasthaus Sessellift. Wer lieber die Ski anschnallt, könnte das AVS Schutzhaus Meraner Hütte wählen. Es liegt im Skigebiet Meran 2000 und bietet auch größeren Gruppen ausreichend Platz

Zu den Hütten im Meraner Raum
- Gasthof Jocher
- Gasthaus Sessellift
- AVS Schutzhaus Meraner Hütte

Martelltal
In das abgelegenen Martelltal fährt, wer vor allem die winterliche Natur sucht. Da ist die Lyfi Alm, auf knapp 2200m gelegen, die richtige Wahl. Allerdings ist das Platzangebot mit nur 3 Zimmern überschaubar, rechtzeitige Reservierung also von Vorteil. Wer lieber aktiv im Schnee unterwegs ist, der muss bereits bei der Anreise die Tourenskier anschnallen. Es ist nämlich die einzige Möglichkeit, im Winter die AVS-Marteller Hütte auf über 2600m zu erreichen. Ab Anfang März bis Ende Mai treffen sich hier die Skitourengeher, um eine der schönsten Bergregionen für diese Sportart zu erkunden.

Zu den Hütten im Martelltal
- Lyfi Alm
- Marteller Hütte

Zur Startseite