Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

West vs. Ost - Wandertipp

Im Westen und auch im Osten finden wir, sollte gewandert werden. 2 wunderbare Möglichkeiten gibt es heute.

Meistens ist es eher mühsam Entscheidungen zu treffen, sich festzulegen und zu wählen. Auch wir stellen die Aktiven diesmal vor eine Entscheidung, die da lautet: Wohin wandern?
West oder Ost, Bergsee oder Berghütte, Kulinarik zum Schluß oder mitten drin all das sind Fragen die man sich vor dem Start stellen könnte und die einem bei der Auswahl der "richtigen" Tour behilflich sein könnten. Nachdem wir aber die wertvolle Freizeit unserer Leser auf keinen Fall mit mühsamen Entscheidungsfindungen füllen möchten ist die wohl beste Lösung: Heute West, morgen Ost, oder umgekehrt, das ist dann egal!

Unsere Voschläge: 
Westen: Ins einsame Upital, Einkehr: im Glieshof
Osten: Zur Kasseler Hütte, Einkehr: Kasselerhütte

Im Westen Südtirols führt die Wanderung durch das Upital hinauf auf 2500 Meter zum Upisee, herrlich einsam und voller Naturschönheit. Viele saftige grüne Almwiesen lassen eine genüssliche Pause hier oben am Upisee zu. Zurück beim Ausgangspunkt am Glieshof geniesst man das wunderbare Ambiente auf der Terrasse des Hotels und kann, wenn man möchte im Restaurant vorzüglich speisen. 

Im Osten wandern wir durch den Naturpark Riesenferner - Ahrn. Landschaftlich ist diese Tour ein Traum! Zuerst auf Waldwegen dann über freie Hänge und durch markante Bergwelt führen einen ausgeschilderte Wege zur Kasselerhütte. In gut 2 Stunden erreicht man die im Sommer bewirtschaftete Hütte und kann sich hier oben dem Panorama sowie einer leckeren Stärkung hingeben. 

Zum guten Schluss muss ich zugeben, dass die Entscheidung für eine der beiden Touren nicht leicht fällt. Es warten ein einsamer Bergsee oder eine klassische Schutzhütte, das Glitzern der Sonne im Wasser oder die herrschaftliche Bergwelt des Naturparks. Aber muss man sich wirklich entscheiden? Eigentlich nicht, der Sommer ist noch lang!

 

 

Zur Startseite