Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Weißhorn x 2 - Wandertipp!

Zwei unterschiedliche Wanderungen führen uns dieses Wochenende auf das Weißhorn im Unterland.

Das Weißhorn, neben dem Schwarzhorn, bei Aldein ist ein geologisches Naturphänomen, sagt man. In der Bletterbachschlucht, die auf der Nordwestseite des Berges abbricht, können Geologen nämlich weit zurück in die Naturgeschichte schauen. Alle nicht Geologen unter uns schauen dann lieber von ganz oben hinunter und geniessen die herrliche Aussicht, die sich vom Gipfelkreuz auf 2313 m bietet. Dafür muss man aber erst mal hinauf und wir schlagen 2 Möglichkeiten vor. 
 

Genaue Infos:
- die lange Tour: von Radein übers Weißhorn zum Jochgrimm 
- die kürzere Tour: vom Jochgrimm auf den Gipfel und zurück
- die Einkehrmöglichkeiten: Gurndinalm oder Berghotel Jochgrimm
 


Knapp 800 Höhenmeter und stetigen Anstieg bis zum Gipfel hält die Wanderung von Oberradein für den Naturliebhaber und Bergfexe bereit. Dann aber geht es nur noch abwärts und, auf hauptsächlich ebenen Pfaden in Richtung Einkehr und zurück.
Das Berghotel Jochgrimm bietet in Restaurant und Bar, perfekte Versorgung mit Snacks oder heissen Gerichten an. Etwas weiter liegt die urige Gurndinalm. Hier locken viele Sitzplätze auf der Wiese vor dem Haus und köstliche typische Südtiroler Kost zu einem Aufenthalt.  

Auch wenn man sich für die etwas wenig anstrengendere Tour entscheidet, Hunger hat man bekanntlich trotzdem. Und Moment - bis auf den Gipfel des Weißhorns sind es auch vom Jochgrimm aus 360 Höhenmeter, so ist es ja nicht! Und somit wünsche ich allen Gipfelstürmern - Geologen oder nicht: Berg heil, klare Sicht und kulinarischen Genuß!

 

Südtirol Karte powered by sentres - Outdoorportal und App für Südtirol

 

 

Zur Startseite