Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Wandertipp: Unvergessliche Wandertour von Sulden zur Tabarettahütte (2556 m) am Ortler

Heute dürfen wir euch eine ausgesprochen schöne Tour vorstellen, welche nicht nur wegen ihrer einzigartigen Umgebung, sondern nicht zuletzt auch wegen ihrem sehr lohnenswerten Ziel zu euren ganz besonderen Highlights im Sommer zählen wird!

Zuerst die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  1. Start und Ende: Sessellift Langenstein in Sulden
  2. Dauer der Tour: ca. 1,5 Stunden hinauf zur Tabarettahütte und ca. 1,5 Stunden wieder retour, insgesamt also etwa 3 Stunden
  3. Höhenmeter: Aufstieg ca. 250 Hm, Abstieg ca.700 Hm
  4. Beste Zeit: Juni bis Mitte Oktober
  5. Für Familien mit Kindern geeignet:
  6. Grundsätzlich ja. Technisch ist die Wanderung nicht allzu schwer, ein bestimmtes Level an Kondition ist dennoch gefordert.

 

Wegbeschreibung:

Wir nehmen den Sessellift Langenstein in Sulden (1850 m), um einige Höhenmeter zu sparen. Bereits auf der Bergfahrt erahnen wir es schon: die Aussicht von der Tabarettahütte aus wird gigantisch sein. Schon auf dem Sessellift können wir die atemberaubende Bergwelt des Nationalparks Stilfserjoch bestaunen, in welchem wir uns während der gesamten Wanderung befinden.

 

Oben angekommen folgen wir dem bestens beschilderten Weg Nr. 4a und queren zuerst grüne Matten bis hin zum Moränenschutt unterhalb der Ortler Nordwand. Von hier weg geht es nun etwas steiler über grüne Almwiesen und begraste Steilhänge in Serpentinen zur Tabarettahütte.

 

Die sommerlichen Temperaturen werden auch von der faszinierenden Pflanzenwelt in vollen Zügen genossen: bunte Bergschätze, wie rosarote Alpenrosen, tiefblauer Enzian, Arnika und betörende Kohlröschen zieren das Heim von Murmeltieren, Adlern und Schmetterlingen.

 

Das Ziel, die authentische Schutzhütte am Fuße der Tabarettaspitze (3128m), scheint durchgehend zum Greifen nah. Auf der einen Seite der Blick ins Suldental, welches von lauter Dreitausendern umrahmt ist, und im Rücken König Ortler! Auf der großen Sonnenterrasse der Tabarettahütte atmen wir frische Bergluft und werden mit dem Blick auf Ortler-Nordwand, Sesvenna- und Ötztaleralpen sowie Reschen- und Haidersee belohnt.
Auch Eisenweg-Freaks kommen auf ihre Kosten: in unmittelbarer Nähe der Hütte startet der Tabaretta Klettersteig.

 

Der Wanderer sei belohnt, denn auf der Hütte erwartet euch die ausgezeichnete Hausmannskost des Hüttenteams wie zB. Knödel, Kaiserschmarrn, stetig variierende Tagesgerichte und selbst gebackene Kuchenfreuden. Nach unserer schmackhaften Stärkung geht es dann zuerst über denselben Weg wieder zurück. Nach der Schottermoräne folgen wir dem Wegweiser nach Sulden über Weg Nr. 4 durch Lärchen- und Zirbenwald. Garantiert ein grandioser Tag!

 

 

Tipp:
Natürlich ist es auch möglich die gesamte Strecke bereits ab Sulden Dorf zu laufen. Am Dorfeingang findet ihr einen großen Parkplatz, der Wanderweg Nr. 4 startet neben der kleinen Kirche. Auch ist hin und retour mit dem Sessellift möglich.

 

Ausrüstung:
Trotz sommerlichen Temperaturen im Tal solltet ihr euch warme Kleidung einpacken, denn im Ortlergebiet auf über 2000 m sind auch im Hochsommer restliche Schneedecken, die der Sonne trotzen, nicht unüblich. Ansonsten genügen gute Bergschuhe und reichlich Trinkwasser.

 

Anfahrt:
Unsere Wanderung zur Tabarettahütte startet beim Sessellift Langenstein in Sulden. Hier könnt ihr direkt parken. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, der nimmt die Vinschger Bahn bis Spondinig und erreicht Sulden von dort aus mit dem Bus. Auch für Autofahrer geht es über Spondinig im Vinschgau nach Sulden.