Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Von Weissbrunn zum Nagelstein - Wandertipp

Der Ultner Talschluss ist abgeschieden und idyllisch. Vom Weissbrunnsee geht die Wanderung über die bildschöne Fiechtalm hinauf zu einem der aussichtsreichsten Gipfel des Ultentales.

Das etwa 40 km lange Ultental ist ein Ruherefugium für jeden alltagsgestressten Menschen. Bei der Abzweigung des Tales bei Lana verläuft die Straße zunächst passstraßenähnlich den Berg hinauf, doch bald schon schlängelt sich der Straßenverlauf  immer weiter hinein in eine lieblich-alpine Landschaft. Am Ultner Talschluss, dem Weissbrunnsee, bietet sich dem Bergfreund eine breite Auswahl an Wanderungen und vorallem fordernder Bergtouren

Eine der wohl nahegelegensten Bergtouren direkt vom Weissbrunnsee aus, ist der Nagelstein. Der Wegverlauf dieser Tour führt den Wanderer durch duftenden Wald, über eine idyllische Alm und fortan durch ein Meer von gerade blühender Alpenrosen hinauf auf eine der wohl aussichtsreichsten Erhebungen im gesamten Ultental. Der Nagelstein ist zwar nicht unglaublich hoch, doch bietet er Ausblicke, die den Bergsteiger schon mal länger als geplant am Gipfel verweilen lassen. 

Wer diesen reizvollen Ausblick auf die Hintere Eggenspitze, die Zufrittspitze und einfach auf das gesamte Ultental selbst erleben möchte, der sollte schon mal den Rucksack packen. Der Aufstieg zur Spitze verläuft auf guten Wegen und Steigen, einzig die letzten Meter zur Spitze sind etwas steiniger und abschüssiger. Nach gemachter Tour bietet sich auf dem Nachhauseweg im Hofschank Falschauerhof in St. Gertraud noch die eine oder andere Gaumenfreude an. Hier geht´s zur Wegbeschreibung auf den Nagelstein.

Zur Startseite