Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Von Villnöss zur Ottohöhe - Wandertipp

Noch einmal nutzen wir das schöne Herbstwetter, um Wanderluft zu schnuppern; ein letztes Mal wagen wir uns hinauf und genießen die nun ruhige Berglandschaft, vom kalten Weiß noch unberührt. Denn bald heißt es wohl: Winterstiefel und Schneeschuhe auspacken!

Nach verregneten Wochenenden und wolkenverhangenen Tagen, die sich grau in grau präsentierten, lacht nun endlich wieder die Sonne. Milde, sonnige Tage locken uns noch einmal hinaus und lassen uns wagemutig über einsame Hügel schreiten. Lange vermisst, beflügelt uns der blaue Herbsthimmel nun umso mehr und lässt uns tapfer den morgendlichen Temperaturen trotzen.

Unser Wandertipp führt dieses Mal zur Ottohöhe. Ein letzter Kick für naturhungrige Wanderer, die sich an ungewöhnlich warmen Novembertagen ins sonnige Mittelgebirge vorwagen können, bevor der Winter dort Einzug hält. Zum gebührenden Abschluss der heurigen Wandersaison begeben wir uns nach Villnöss. Gute Kleidung und die wichtigsten Infos zum Wandertipp, schon kann's los gehen!

Vom Ausgangspunkt St. Peter in Villnöss führt die Wanderung hinauf zum Vikoler Jöchl. Bei der Wolfsgrube überschreiten wir kurz die 1500 m und wandern weiter zur Ottohöhe. Den Namen hat diese von einem Gast, der dort eine Bank aufstellen ließ. Gemütlich geht es weiter zum Jochkreuz und von dort steigen wir hinab zu den Jochhöfen und dem Moarhof. In St. Jakob angelangt, wandern wir zurück nach St. Peter.

Wer nach der Wanderung noch einkehren will, dem sei das Restaurant Viel Nois empfohlen. Bei Kuchen und Kaffee oder einer schmackhaften Stärkung kann man noch einmal den Blick über die Berge schweifen lassen. Wer die Gelegenheit am Schopf packt und aus dem Wandertipp einen Kurzurlaub machen will, findet im Hotel Tyrol Genuss, Entspannung, Ruhe und Luxus. Da kann man sich richtig verwöhnen lassen und Energie tanken.

Hier nochmal unsere Tipps im Überblick:
Karte und Informationen zum Wandertipp und die empfohlenen Einkehrtipps für eine leckere Stärkung und einen gelungenen Ausklang der herbstlichen Wanderung: Restaurant Viel Nois und Hotel Tyrol. Auf eine letzte Herbstwanderung. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Zur Startseite