Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Von Burg zu Burg - Wandertipp

Der Burgenweg in Eppan führt durch bunt gefärbte Herbstlandschaft zu Schätzen aus vergangener Zeit.

Herbsttage stimmen manchmal melancholisch. Da ist eine gemütliche Wanderung im bunt gefärbten Mischwald genau das Richtige. Der Burgenweg in Eppan führt an 3 Schlössern vorbei. Auf dem markierten Weg im Wald schlüpft der Wanderer bald in die Rolle des tapferen Ritters und bekämpft hoch zu Ross mutig seine Feinde. Ein paar Schritte dahinter träumt das hübsche Burgfräulein von ihrem einstigen Gemach.

Ausgangspunkt der Burgenwanderung ist der Eppaner Ortsteil Missian. Mit dem Bus oder mit dem Auto erreicht man den Parkplatz und folgt von dort aus dem markierten Wanderweg, der vorerst durch Weinberge und Obstwiesen führt und dann im Wald verschwindet. sentres bietet dir die genaue Tourenbeschreibung mit GPS Daten, digitaler Karte, Höhenprofil und allen wichtigen Informationen.

Als erstes der drei Schlösser trifft der Wanderer auf Schloss Hocheppan, eine mächtige und eindrucksvolle Burganlage, die auf steilem Fels thront. Über kurze Auf- und Abstiege durch den herbstlichen Wald geht es weiter zu Schloss Boymont. Rechteckige Formen und klare architektonische Linien prägen den Bau aus dem 13. Jahrhundert. Der ehemalige Wohnsitz des Grafen schaut herrschaftlich über Missian ins Überetsch hinaus. Beim Abstieg kommt man am Schloss Korb vorbei. Der alles überragende Wohnturm wahrt den ursprünglichen Charakter des Anwesens. In Kürze erreicht man nun den Ausgangspunkt, wo der tapfere Ritter sein Pferd wieder gegen ein Auto eintauschen muss und auch das Burgfräulein ihr edles Gemach verlässt.

Hier geht es noch einmal zur detaillierten Wegbeschreibung! Eine empfehlenswerte Einkehrmöglichkeit in der Nähe ist der Landgasthof Kreuzstein. Feine Speisen und edle Tropfen wie einst in jenen Schlössern.

Zur Startseite