Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Trauttmansdorff - Willkommen im Frühling

Am 1. April haben die Gärten von Schloss Trauttmansdorff die Gartensaison 2014 eröffnet. Nach der Winterpause werden die Besucher vom spektakulären Frühjahrsflor begrüßt.

130.000 Frühjahrsblüher:
Violen, Vergissmeinnicht, Gänseblümchen und Goldlack werden den Garten in frischen Farben leuchten lassen. Es sprießt und blüht an sämtlichen Ecken und Enden. Blütenteppiche Hunderttausender Tulpen und Narzissen, Kaiserkronen, Ranunkeln und Isländischem Mohn leuchten von den Hängen und in den Beeten. Exotische Kamelien, japanische Zierkirschen, üppige Rhododendren, elegante Pfingstrosen und noch viele andere Blütensträucher bieten markante Blickfänge. Das außerordentlich milde Wetter hat dieses Jahr die Blüten schon ordentlich vorangetrieben. Wenn sie den Frühling in voller Pracht erleben möchten, sollten Sie bald einen Besuch in den Gärten einplanen.

Kurz & bündig:
- die Gärten von Schloss Trauttmansdorff auf sentres.com
- das musikalische Sommerprogramm in Trauttmansdorff

Blümchensex? Eine botanische Aufklärung
Aufregend die neue Sonderausstellung 2014: Diese klärt darüber auf, wie es die Pflanzen „machen“ und welche Erwartungen wir Menschen an sie knüpfen. Frech, verspielt bis geheimnisvoll, mystisch zeigt sie zum einen, wie Blüten verführen, täuschen und mit der Fauna im Team arbeiten. Mit ungeahnter Raffinesse setzen Pflanzen Farben, Düfte und Formen ein, um ihre Art zu erhalten. Botanikern fielen schon vor langer Zeit Parallelen zur menschlichen Sexualität auf; diese verleihen der Ausstellung entsprechende pikante Note und werden den Besuchern und Besucherinnen ein Schmunzeln entlocken. Hell und bunt präsentiert sich dieser erste Bereich und nimmt mit auf eine Reise in die Welt der Blüten, verwoben mit dem Kreislauf des Pflanzenlebens.
Das untere Geschoss der Ausstellungsräume entführt dagegen in geheimnisvoll-mystische Sphären: Schwarz ausgekleidete Wände legen die geheimen Kräfte der Pflanzen mal offen, mal lassen sie sie hinter dem Schleier des Mystischen verschwimmen. Pflanzen greifen stark in das Liebesleben der Menschen ein: Lust und Verlangen, Liebe und Zurückweisung – für alles scheint ein Kraut gewachsen. Aber was ist wahr daran, was bloß vom Wunsch getragen, was bloß gut gepflegte Alltagskultur?

Touriseum - Landesmuseum für Tourismusgeschichte
Schloss Trauttmansdorff, einstiges Feriendomizil der Kaiserin Elisabeth, Sissi, beherbergt heute das vergnügliche Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, kurz Touriseum genannt. In lebendig inszenierten Räumen schickt es die Besucher auf eine spannende Zeitreise, die 200 Jahre Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden wie der Bereisten erzählt. Einige völlig neu gestaltete Räume zeigen nun auch die markantesten Veränderungen der letzten 15 Jahre im Urlaubsland Südtirol auf. Mehrere Schlossräume präsentieren zudem Spannendes und Wissenswertes rund um die illustren Bewohner und Gäste von Schloss Trauttmansdorff.

Das neue Glashaus
Das 2014 eröffnete Glashaus ist ein neuer Anziehungspunkt in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff und lädt die BesucherInnen in ein ganz besonderes Ambiente ein: Es beherbergt tropische Nutzpflanzen und ein Terrarium mit Kleinsttieren aus aller Welt  - dazu kommen laufend wechselnde Pflanzenausstellungen.
Bei der Planung wurde auf Funktionalität und ein unverwechselbares Erscheinungsbild Wert gelegt: Das Objekt sollte sich harmonisch in die Waldgärten einfügen und gewissermaßen aus der Erde heraus in Richtung Licht wachsen. Die rote Wand an der Rückseite wirkt wie ein schützender Erdwall, während die unregelmäßige Silhouette der Struktur an das bizarre Panorama der Texelgruppe erinnert, die das Meraner Land gegen kalte Nordwinde abschirmt.

Events 2014
Die drei Klassiker der Gartenevents laden natürlich auch 2014 ein: Beim „Frühstück bei Sissi“ genießen die Gäste jeden Sonntag im Juni einen ausgiebigen Brunch bei klassischer Live-Musik auf der Sissi-Terrasse. Unter dem Motto Trauttmansdorff nach Feierabend öffnen die Gärten an den Freitagen im Juni, Juli und August bis 23:00 Uhr: Gartenführungen im milden Abendlicht, kulinarische Highlights im Restaurant Schlossgarten und ein langer Aperitif am Seerosenteich warten.

World Music Festival
Das World Music Festivals „Gartennächte“ gibt die Bühne im Seerosenteich Künstlern aus aller Welt frei: Entsprechend dem Motto „Pflanzen aus aller Welt“ präsentieren hier Künstler und Künstlerinnen musikalische Leckerbissen aus allen Kontinenten.
Das abwechslungsreiche Programm eröffnet die Hamburger Band Revolverheld. Am 29. Mai stehen Johannes Strate und seine Bandkollegen auf der Bühne. Immer in Bewegung ist der Titel ihres neuen Albums, für das sie eine dreifache Echo-Nominierung bekommen haben.
Die österreichische Formation Papermoon wurde als Duo gegründet, hat zwischenzeitlich zahlreiche Tourneen mit Band gemacht und kommt als Duo wieder zu seinen Wurzeln zurück. Das Album Lovebird – nach Aussage der Künstler ihr letztes gemeinsames – stellen Papermoon auf ihrer Tour und am 12. Juni in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff vor. Am selben Abend kommt gleich anschließend der Südtiroler Liedermacher Dominik Plangger zu Wort, der im vergangenen Herbst sein drittes Album (Hoffnungsstur) veröffentlicht hat.
Das John Butler Trio zählt zu den authentischsten und geschichtsverbundensten Formationen der aktuellen Pop- und Rockszene. Es verbindet Folk, Rhythm’n’Blues, Bluegrass und Roots Rock mit einer modernen Frische, lässiger Funk-Ästhetik und einnehmend positiver Pop-Attitüde. Das John Butler Trio wird live am 17. Juli in Trauttmansdorff zu sehen sein.
Der Erfolg des Films Die fabelhafte Welt der Amélie katapultierte den Komponisten Yann Tiersen in den Fokus der Öffentlichkeit. Yann Tiersen wird am 26. Juli mit seinem neuen Programm Infinity in Meran zu Gast sein.
Der Soul-Sänger Mario Biondi ist nicht nur in Italien ein Superstar, sondern längst weltweit ein gefragter Künstler. In diesem Sommer tritt Biondi in ausgewählten Veranstaltungsorten und bei den renommiertesten Jazzfestivals Italiens auf. Am 7. August können sich seine Fans auf ein Konzert in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff freuen.
Fulminanter Abschluss der diesjährigen Gartennächte werden am 21. August LaBrassBanda aus Bayern sein. Mit Tuba, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug produzieren die Men In Blech (Süddeutsche Zeitung) Power-Blasmusik in Höchstgeschwindigkeit mit einer Maß voll bayrischem Charme freuen.

 

Zur Startseite