Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Wellness & Ausgehen

Sentres Magazin – Wellness & Ausgehen

St. Patrick's Day

Feiertage, die man wirklich feiern sollte, z. B. den 17. März.

Unglaublicherweise haben es bisher unbekannte politische Strömungen nach langer und geduldiger Lobbyarbeit geschafft, den irischen Nationalfeiertag auch in Italien offiziell einzuführen. Sei es die notorisch psychisch wie physische Abwesenheit mancher Parlamentarier, sei es die trickreiche Verwendung der italienischen Nationalfarben, jedenfalls haben diese gut getarnten und tief ins gesellschaftliche Leben eingewobenen Immigrantengruppen geschafft, wovon Iren weltweit lange geträumt haben.

Der 17. März wurde in Italien zum offiziellen Feiertag erhoben. Nach Irland, Nordirland und der kanadischen Region Neufundland hat jetzt endlich einer der großen Staaten der EU diesen wichtigen Tag in den Status eines offiziellen Feiertags erhoben.

Die Geschichtsschreibung ist sich zum Thema Hl. Patrick übrigens eher uneins, diverse Theorien werden diskutiert. Wichtig in diesem Zusammenhang ist eigentlich, das Irland erstens beschlossen hat, jedes Jahr am 17. März seiner zu gedenken und zweitens dieses Fest weltweit zu exportieren.

Wie man unschwer erkennen kann, hatte diese Strategie Erfolg. Dieses Jahr ist der 17. März auch in Italien ein Feiertag. Sämtliche irischen Pups in Italien und Südtirol werden den Tag gebührend begehen. Auch bisher skeptische Südtiroler können diese Gelegenheit nutzen, um im Gedenken an den Heiligen Patrick von Irland diesen ungewohnten und unverhofften freien Tag zu genießen.

In der Temple Bar am Bozner Dominikanerplatz gibt es zu diesem Anlass ein kleines Musikfestival mit drei Livegruppen an drei aufeinanderfolgenden Abenden. Am Donnerstag, dem St. Patrick’s Day selbst, sind die Burning Mind im Einsatz, am Freitag die Band Morrison’s Doghouse und schließlich am Samstag William T and the black 50’s.

Damit nicht genug! Für den St. Patrick’s Day ist jede/jeder herzlich eingeladen mit seinem Instrument, alleine oder mit seiner Band, im Laufe des Nachmittags einfach mal vorbeizuschauen und vielleicht einzustimmen, mit zu jammen, sich zu präsentieren, ein paar Takte zu spielen und vor allem viel Spaß zu haben.

Sláinte!

Zur Startseite