Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Spargelstrudel Bozner Art - eine Rezeptidee

Ein Spargelstrudel ist ein leckeres Gericht für die Osterzeit.

Was fällt einem zum Osteressen ein, außer Eier, Brothasen, Schinken und Schokolade? Richtig, Spargel. Osterzeit ist Spargelzeit und auch in Südtirols Familien wird das beliebte Osterfest oft vom Stangenspargel begleitet. Lecker, gesund und leicht. Das ist gut so, denn die Nahrungsaufnahme zu Ostern hat schon fast gleiches Ausmaß angenommen wie zu Weihnachten.  

Also Spargel, richtig? Aber vielleicht mal die Art der Zubereitung ändern? Warum nicht mal ein Spargelgericht, das man vielleicht noch nie gekocht und gegessen hat? Im Gasthof Steinegger in Eppan wird zu Ostern gerne Spargelstrudel nach Bozner Art serviert. Die Zubereitung ist recht einfach und das "Kochresultat" schmeckt köstlich. Wer diesen Spargelstrudel nicht selbst zubereiten möchte, findet ihn im Gasthof Steinegger auf der Speisekarte.

Hier zum Originalrezept: 

Zutaten:
130g gekochter Schinken, dünne Scheiben, 5 Eier, 3 EL Senf, 1 Bund Schnittlauch, 350g Blätterteig gefroren oder frisch, 12 Stück Weiße Spargel, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, Ei zum Bestreichen

Zubereitung:
Die Spargel mit einem Sparschäler schälen und das Endstück abschneiden. Mit den Schalen und den Abschnitten der Spargel einen Fond kochen. Den Fond abseihen mit Salz, Zucker und Zitronensaft würzen. Die Spargel darin bissfest kochen.

Die Eier 10 Minuten im Wasser kochen, pellen und in kleine Würfel schneiden. Den Schnittlauch fein schneiden und zu den Eiern geben. Nun die Eier mit Salz, Pfeffer, Senf und einigen Spritzern Essig würzen.

Den Blätterteig dünn auf einem Tuch ausrollen. Den Schinken darauflegen mit der Eiermischung bestreichen und die Spargel gleichmäßig darauf verteilen. Den Strudel mithilfe des Tuches aufrollen. Den Teigrand mit Ei bestreichen und gut zusammendrücken. Den Strudel mit einer Gabel öfters einstechen und mit Ei bestreichen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 C°  goldbraun backen.

Variation:
Man kann auch einige grüne Spargel verwenden oder Kren zu den Eiern geben. Als begleitende Sauce eignet sich eine Schnittlauchsauce auf Sauerrahmbasis.

Fleißaufgabe: Blätterteig selbst gemacht

Zutaten Vorteig:
165g Mehl, 25g Butter, 110ml Wasser, Prise Salz, Schuß Zitronensaft

Zutaten Fettziegel:
185g Butter, 43g Mehl

Zubereitung:
Mehl auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde bilden. Butter  fein reiben und den Rest der Zutaten rein geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten rasten lassen.

Für den Fettziegel die Butter fein reiben mit dem Mehl verkneten und zu einem quadratischen Ziegel formen. Den Teig so ausrollen, daß er in der Mitte dicker bleibt. Den Ziegel darauflegen und den restlichen Teig drüber lappen. Das ganze zu einem Rechteck ausrollen 5 mm dick.

Den Teig nacheinander dreiteilig zusammenfalten und ausrollen, dann vierteilig zusammenfalten und ausrollen. Den Teig nochmals im Kühlschrank 30 Minuten rasten lassen. Den Teig einmal falten und ausrollen, dann zweiteilig zusammenfalten und ausrollen. 1 Stunde rasten lassen und dann für den Strudel dünn ausrollen.
 

Zur Startseite