Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Schloss Lebenberg und das Blütenhöfefest - Wandertipp

Ein Spaziergang von Hof zu Hof für die ganze Familie: Zwischen Kulturhighlights, Traditionen und Unterhaltung unter freiem Himmel verkosten wir viele lokale Spezialitäten zum Rhythmus der Musik.

Diese verregnete Woche hat große Sehnsucht nach dem Frühling in uns geweckt: Wir träumen von grünen Wiesen, dem Duft von süßem Blumennektar, der frischen Brise auf unseren bloßen Armen und davon, schöne Tage in der unberührten Natur zu verbringen. Natürlich ist es noch zu früh, um sich in mittlere oder hohe Gebirgslagen zu begeben – die Schlechtwetterfront hat in den höheren Lagen große Mengen an Neuschnee gebracht und die höchsten Gipfel wieder in einen weißen Mantel gehüllt. Uns warm einpacken? Auf keinen Fall! Denn wir möchten unsere soeben genannten Frühlingsträume wahr werden lassen!

 

Also bleiben wir lieber noch am Talboden: Wir steigen ins Auto und fahren ins Burggrafenamt. Unsere heutige Wanderung beginnt im Zentrum von Tscherms, von wo aus wir in Richtung des St.-Anna-Kirchleins wandern und eine faszinierende Rundtour bis zur Grenze der Tourismusregion Lana unternehmen. Am höchsten Punkt erwarten uns sagenhafte Ausblicke auf eine wahre Postkartenlandschaft. Wir kommen am Schloss Baslan vorbei, das sich in Privatbesitz befindet, und erreichen schon bald die kleine Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Sollte sie geöffnet sein, dürft ihr euch einen Besuch nicht entgehen lassen! Wir steigen immer weiter das stetig ansteigende Vigiljoch hoch – keine Sorge, eure Mühe wird belohnt werden und schon bald erreichen wir Schloss Lebenberg. Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht, von der Texelgruppe bis zu den Sarntaler Alpen, vom Tschöggelberg bis zum Bozner Becken.

 

Wir gehen noch ein kleines Stück weiter. Live-Musik lockt uns schließlich zum Haidenhof: Lasst euch unter der von grünen Weinreben umrankten Laube nieder und genießt ein köstliches Mittagessen, beispielsweise leckere Rippchen. Die kleinen Gäste können inzwischen eine Runde auf dem Rücken eines Haflingers drehen. Der Haidenhof ist einer der Höfe, die an diesem Wochenende an dem alljährlichen Blütenhöfefest teilnehmen. Die Veranstaltung ist vor allem deswegen so beliebt, da sie Kulinarik und Wein, Outdoor, Kultur und Geschichte verbindet.

 

Mehr Infos:
- Zur detaillierten Tourenbeschreibung "Zum Schloss Lebenberg"
- Sehenswürdigkeit: Schloss Lebenberg
- Empfohlene Einkehr: Haidenhof
- Auf Seite 22 alle Infos zum Blütenhöfefest

 

Bei dieser önogastronomischen Veranstaltungsreihe gibt es zahlreiche Besonderheiten zu entdecken. Deshalb empfehlen wir euch, von Hof zu Hof weiterzuziehen, um die vielen Köstlichkeiten zu entdecken, die zum Rhythmus der Live-Musik verkostet werden: Lasst euch die schmackhaften Apfelpuffer und eine Besichtigung der Kellereien des Biedermannhofs nicht entgehen, entdeckt das Labyrinth des Kränzelhofs, probiert den ausgezeichneten Honig auf dem Kammerhof und genießt die letzten Sonnenstunden bei einem Aperitif auf dem Weingut Hännsl am Ort – dort könnt ihr übrigens exzellenten lokalen Wein sowie frisch geerntete Spargel erwerben. Freut euch auf einen unvergesslichen, abwechslungsreichen Tag!

 

Südtirol Karte powered by Sentres - Südtirols #1 Tourenportal und App