Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Nonsberger Spinatnocken "Strangolapreti" mit Tomatenbutter - eine Rezeptidee.

Dem Knödel so ähnlich sind die Südtiroler Nocken, oval anstatt rund.

Die Spinatnocken, auf Italienisch „Strangolapreti“, sind ein typisches Gericht der Trentiner Küche. Je nach Region deutet der Name „Strangola - oder Strozzapreti“ in der Italienischen Küche auf verschiedene Gerichte hin. Es gibt mehrere Legenden über den Ursprung des italienischen Namens.

Schon lange haben die Nocken aber auch in Südtirol grosse Beliebtheit erlangt. Im Nonstal werden unter „Strangolapreti“ Brotnocken mit Spinat, Käse und Eier bezeichnet. Im Gasthof Zum Hirschen stehen köstliche Spinatnocken auf der Speisekarte.

Das Originalrezept für 4 Personen:

Zutaten: 100g Zwiebel, 300g Blattspinat gekocht und passiert, 2 El Butter, 2 Eier, 50 ml Milch, 100g Käsewürfel (Nonsberger Nostrano oder Bergkäse) und geriebenen Trentigrana, 250g Knödelbrot (Weißbrot), 2 Knoblauchzehen, 1 Msp. Muskat, Salz und Pfeffer, 2 El Mehl

Zubereitung: Den gekochten Spinat abtrocknen und fein passieren. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit Butter gut anrösten. Den Spinat dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, kurz ziehen und dann abkühlen lassen. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und mit erhitzter Milch anfeuchten. Die Käsewürfel mit Brot und geriebenem Trentingrana vermengen. Den abgekühlten Spinat, 2 Eier und Mehl unter die Brotmasse geben und gut kneten. Etwas Semmelbrösel dazugeben, um die Konsistenz der Masse fester und formbarer zu machen. Die Masse ca. ½ Stunde durchziehen lassen und die Nocken formen. Die Nocken für ca. 10 min in Salzwasser kochen, sie sind gar wenn Sie oben schwimmen. 

Fertigstellung des Gerichts: Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Tomatenwürfel darin schwenken, gut würzen und ziehen lassen. Etwas gekochten Blattspinat auf einen Teller geben, die Nocken darauf, etwas geriebenen Trentingrana darüber streuen und die flüssige Tomatenbutter darüber giessen. Mit ein paar Spänen Nonsberger „Nostrano stagionato“ garnieren und servieren.

Zur Startseite