Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Neue weiße Woche

Winterliche Ruhe oder städtischer Trubel, Einkehrschwung oder gepflegt Ausgehen? Tagsüber auf Berg und Piste, Abends in Gassen auf Pflastersteinen. Ein neuer Trend?

Die klassische Weiße Woche, Schnee satt, Pistengaudi den ganzen Tag, zwischendurch der bekannte Einkehrschwung, morgens noch recht stilsicher, abends etwas wackelig auf müden Beinen. Mittagessen in der modernen Selbstbedienungs – Almhütte. Am späten Nachmittag der Kampf um freie Liegestühle, meist ein aussichtsloser Kampf. Abends zurück ins Hotel, duschen, Abendessen, müde ins Bett fallen. So in etwa, oder?

Wie wäre es mit etwas Entschleunigung? Weiße Woche mit variablem Angebot, einmal Piste, dann Skitour, rodeln mit den Kindern, einmal mit Schneeschuhen unterwegs. Und am Abend zurück ins Hotel mitten in der Stadt. Stadtbesichtigung, gutes Essen natürlich, ins Museum und in die Thermen, einfach loslassen und genießen.

Diese Art der neuen Weißen Wochen erfreut sich zunehmender Popularität. Genusstourismus in Kombination mit Wintersport scheint sich zu einem neuen Trend zu entwickeln. Das Hotel Annabell in Meran berichtet vom Urlaub mit drei Generationen. Während sich die Eltern einen ruhigen Tag auf der Piste gönnen, sind die Großeltern mit ihren Enkeln in der Stadt unterwegs. Dort trifft sich am Abend die ganze Familie, schlemmen im Bistro Seibstock oder bei einer Pizza im Restaurant Tanner.

Im Hotel Chrys in Bozen spricht man von Skitouristen, die auch etwas anderes unternehmen möchten. Da darf es auch gerne mal ein Tag in den Bozner Museen sein, am nächsten Tag geht es dann wieder in die Berge. Die Vielfalt lockt in die Stadt.

Skiurlaub an der Kurpromenade? Ein Angebot das gerne angenommen wird, hört man vom Hotel Residence Flora in Meran. Vor allem Kurzurlauber suchen ein breitgefächertes Programm. Da steht Skifahren, Shoppen und Winterwandern gleichzeitig im Urlaubskalender. Aber alles mit Gelassenheit und Ruhe, schließlich ist man ja im Urlaub.

Und hier die im Artikel erwähnten Tipps auf einen Blick:

Zur Startseite