Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Nachtskifahren in Sulden - Sentrestipp

Weiße Woche für die ganze Familie.

Bestens präparierte Pisten mit einem traumhaften Panorama locken jeden Winter zahlreiche Skiliebhaber aus Nah und Fern in Südtirols Skigebiete. Ein tiefblauer Winterhimmel, schneebedeckte Berggipfel, strahlender Sonnenschein: die perfekte Kulisse für einen Skitag mit der ganzen Familie – doch nicht die einzig mögliche, wie wir euch in diesem Sentrestipp zeigen werden. Lasst euch überraschen!
Diesmal erst am Abend packen wir Skier, Stöcke, Skischuhe und Helm ins Auto und begeben uns, warm eingepackt, in den Vinschgau, um bei Prad am Stilfserjoch in Richtung Sulden abzubiegen. Eingebettet in eine atemberaubende Berglandschaft ist das malerische Örtchen unter anderem bekannt für sein schneesicheres Skigebiet. Und um euch ein noch besseres Pistenerlebnis zu bereiten, hat sich das Skigebiet Sulden am Fuße von König Ortler heuer etwas ganz Besonderes ausgedacht.
Doch zuerst machen wir einen Zwischenstopp in der Pension Restaurant Montana, um uns für das bevorstehende Abenteuer mit einem köstlichen Abendessen zu stärken und einzuchecken, falls wir die Nacht in Sulden verbringen wollen. 

 

 

Alle Infos
- Das Skigebiet und die Seilbahnen Sulden
- Empfohlene Einkehr und Übernachtung: Pension Restaurant Montana

 

 

Nachdem wir Südtiroler Spezialitäten, leckere Gerichte der mediterranen Küche oder eine knusprige Pizza genossen haben, geht es anschließend mit dem Auto weiter. Unser Ziel: die auf 1.900 m gelegenen Talstation der Rosim-Bahn, nur wenige Minuten von der Pension entfernt. Während wir mit der geräumigen Gondelbahn in die Dunkelheit hineinschweben, die sich inzwischen wie eine Decke über die Bergwelt gelegt hat, erkennen wir unter uns plötzlich Lichter: eine beleuchtete Skipiste! Denn jeden Mittwochabend ab 20.45 Uhr ist die Rosimpiste für Skibegeisterte geöffnet und hell erleuchtet. Zudem ist auch das Förderband Cevedale beleuchtet. Bis 23.30 Uhr habt ihr Zeit, die Piste unter funkelndem Sternenhimmel zu genießen, auf der sich weit weniger Menschen tummeln als untertags. Nach dem unvergesslichen Erlebnis warten die gemütlichen, warmen Zimmer der Pension Montana auf euch.

 

 

Südtirol Karte powered by Sentres- Südtirols #1 Tourenportal