Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Nach Fanes im Gadertal - Winterwandertipp

Frisch ist er gefallen, reinweiß und zart. Die erhabenen Felswände der Dolomiten, die Almwiesen und weiten Hochflächen, dazwischen kleine Almhütten, alles sieht aus als wäre es eben erst erschaffen worden.

Der Weg in die Val dai Tamersc führt auf schmaler Straße durch einen weißen Zauberwald bis hinein in den Talschluss beim Berggasthaus Pederü. Ein perfekter Ausgangspunkt für Langläufer, Skitourengeher und natürlich auch Winterwanderer.

Hier beginnt auch der Aufstieg in die wunderbare Welt der Fanes. Anfangs recht flach, später etwas ansteigend, führt diese Winterwanderung teils in Kehren hoch bis zu den weiten Almflächen von Klein Fanes und zur Faneshütte. Bereits seit 1928 steht die Faneshütte, bietet eine gute Mahlzeit und jenen, die länger verweilen möchten, ein warmes Bett.

In diesem Wandertipp:
Winterwanderung nach Fanes im Gadertal
Berggasthaus Pederü
Schutzhaus Faneshütte
Dolomiten Sagen von Karl Felix Wolff


Viele Geschichten ranken sich um diese Gegend, die Sage vom Reich der Fanes mit ihren zauberhaften Gestalten Dolasilla, Ey de Net und Lidsanel fasziniert noch heute und verleiht der Schönheit dieser Berge einen ganz eigenen Flair. Der Volkskundler Karl Felix Wolff hat glücklicherweise die ladinischen Sagen gesammelt und aufgeschrieben, sonst wären sie wahrscheinlich für immer in Vergessenheit geraten. So können wir uns heute noch in eine urtümliche Welt der Zauberer und Geister hineinlesen und darauf warten, das das Volk der Fanes wieder aus seinen Höhlen hervorkommt.

Zur Startseite