Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Motorfrei über die Pässe Südtirols 2011

Auch dieses Jahr werden drei Südtiroler Ausnahmepässe für einen Tag ihre Pforten exklusiv nur für Radfahrer öffnen.

Jahr für Jahr strömen, stürmen, kreischen und röhren Fahrzeuge verschiedenster Art die reizvoll verschlungenen Straßen der Südtiroler Pässe rauf und runter. Was in den Anfangstagen des Alpintourismus am Anfang des 20. Jahrhunderts noch eine abenteuerliche Reise über hochgelegene Pässe und Jöcher war, hat sich zum Freizeitvergnügen von Tausenden von Auto- und Motorradfahrern entwickelt. Immer besser gelegte und asphaltierte Straßen über die höchsten Passverbindungen ermöglichten immer höhere Fahrgeschwindigkeiten der stetig zahlreicher werdenden Wochenendrennfahrer.

Einmal im Jahr sind einige der wohl beliebtesten Radfahrerpässe in Südtirol für den motorisierten Verkehr gesperrt. Tausende motivierte und nicht minder wadenstarke Radler werden die Pässe ertreten und am Ziel müde, verschwitzt und überaus zufrieden auf die gerade durchfahrenen Spitzkehren blicken und freudig lächeln. Eine kurze Pause und eine stärkende Einkehr und los geht´s den Berg hinab. Adrenalin und Endorphin warten auf ihren Einsatz. Ein paar Kurbelumdrehungen bis zum Beginn des Gefälles und das Spiel mit Fahrwind, Flieh- und Bremskraft beginnt. Meter um Meter steigt die Geschwindigkeit und die Konzentration, die Spannung schnellt in die Höhe.

Am Fuße des Berges angekommen, der Blick zurück. Körper und Geist scheinen zu schweben. Schön war´s.

Kalenderübersicht:

  • Den Anfang der drei wichtigsten "Radtage" der Südtiroler Pässe macht der "Sellaronda Bikeday" am 3. Juli 2011. Anspruchsvoll, doch überaus lohnend mit Blick über die atemberaubende Skyline der Dolomiten. Die Fahrt führt über das Sella-und Grödnerjoch, sowie über den Pordoi- und Campolongopass. Der Start erfolgt vom kleinen Antoniusplatz in St. Ulrich in Gröden um 8:30, der offizielle Start ist um 9:00 ab Maciaconi in Wolkenstein. Einschreibepflicht gibt es keine.
  • Am 3. September 2011 gehts es beim "Stelviobike" am Stilfserjoch motorfrei zur Sache. Bereits seit 2003 wird dieses Radfahrerevent im Herzen des Stilfserjoch Nationalparkes abgehalten. Durch 48 kraftraubende Kehren geht es von Trafoi aus 1.500 m hinauf auf das Stilfserjoch auf 2.757 m.
  • Auf den 17. September 2011 wurde der autofreie Radtag auf den Mendelpass gesetzt. Jahrzehntelange war die Mendelstraße Austragungsort des motorisierten Bergrennens auf den Mendelpass, heute steht die Mendelstraße besonders bei Rennradfahrern hoch im Kurs, da die gleichmäßige Steigung ideale Trainingsvoraussetzungen bietet. 15 Kehren und der Ausblick auf das traumhafte Überetsch machen die zweirädrige Auffahrt zum  1363 m hoch gelegenen Mendelpass zum Genuss für jeden motivierten Radfahrer.
  • Das sportlich-nachhaltige Ende der Rad-Pass-Events 2011 macht am 18. September 2011 der "Bike & E.Bike.Day" im Rahmen der "2. Eco-Dolomites" auf allen Dolomitenpässen der Sellaronda. An den beiden vorhergehenden Tagen, dem 16. und 17. September wird ein Kongress und eine Testfahrt mit elektrobetriebenen Fahrzeugen über die Dolomitenpässe stattfinden.

Vier Veranstaltungen, vier Initiativen zu einer umwelt-und menschenfreundlicheren Nutzung der Dolomitenpässe. Leise, abgasfrei und trotzdem adrenalinlastig bahnen sich solche Sportevents den Weg in die Köpfe und Körper der Menschen. Ein voller Erfolg, wenn man bedenkt, daß noch vor einigen Jahren, einen Tag vor der Veranstaltung des "Sellaronda Bikeday", Reißnägel auf die Fahrbahn gesäht wurden.

Zur Startseite