Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Marteller Zufälle - Wandertipp

Sollten sich auf der Speisekarte der Schutzhütten im Martelltal auch Erdbeeren in schmackhafter Form finden, wen würde es wundern?

Das Martelltal rühmt sich, das höchstgelegene geschlossenen Anbaugebiet Europas dieser so schmackhaften süßen Früchte zu sein. Bis auf 1800 Meter reichen die Felder, da fehlt eigentlich nicht mehr viel bis zur Zufallhütte. Nur knapp 500 Höhenmeter trennen die sonnige Hütte von der saftigen Beere. Da sollte sich die eine oder andere doch hierher verirren, oder?

Um das konkret zu überprüfen, begebe man sich festen Schrittes und frohen Mutes vom Parkplatz im Talschluss hinauf zur besagten Zufallhütte. Sollte es wider erwarten keine Erdbeeren geben, heißt es nicht verzagen und einfach weiter hinauf zu steigen bis zur Martellerhütte. So oder so, irgendwo gibt es garantiert Erdbeeren. Schließlich findet am Samstag den 23. und am Sonntag den 24. Juni auch noch das Erdbeerfest im Martelltal statt.
Aber es gilt wie immer, die Erdbeertorte will verdient sein. Und sie schmeckt am besten in klarer Bergluft. Also wünschen wir gute Wanderung, viel Spass und einen gesunden Appetit.

Die Wegbeschreibung findet sich übrigens hier.

Zur Startseite