Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Leckeres leicht gemacht- der Tafelspitz

Feine Küche muss nicht kompliziert sein, manche Rezepte kochen sich beinahe von alleine. Die Empfehlung vom Hotel und Gasthof Drei Birken beim Wolfsgrubner See ist ein klassischer Tafelspitz, natürlich mit Fleisch vom Rittner Rind.

Das Rezept selbst ist eben so einfach wie das Resultat schmackhaft, doch dazu etwas später. Das Besondere daran sind nämlich die Zutaten, und zwar der Tafelspitz vom „Rittner Rind“. Dabei handelt es sich nicht einfach nur um die Verwendung von einheimischen Produkten, was auf jeden Fall sehr lobenswert ist. Nein, es geht hier um eine umfassende Initiative mit eben diesem Namen: Rittner Rind.

In einer Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Tourismus wurden klare und für den Konsumenten wichtige Kriterien für die Tierhaltung und Fütterung erarbeitet. Artgerechte Haltung ist selbstverständlich, natürlich nur bestes Futter, viel Auslauf, im Sommer auf der Alm, und ein Rinderpass mit dem eingetragenen Geburtsort Ritten.

Klaus Pichler, bekannter Rittner Hotelier und treibende Kraft dieser Initiative, ist davon überzeugt, das in solchen Kooperationen die Zukunft einer qualitativ hochstehenden Gastronomie liegt. Die Initiative ist jung, erst dieses Jahr entstanden, daher ist die verfügbare Produktmenge noch gering. Das Projekt soll und wird aber wachsen, denn Privatkonsumenten wie auch Gastronomiebetriebe legen immer größeren Wert auf nachgewiesene Herkunft und Qualität der Produkte.

Jetzt aber zum Rezept vom Gasthof Drei Birken.

Zutaten:

1 kg Tafelspitz vom Rittner Rind
1 halbe Zwiebel, Lauch, Sellerie, Karotte, etwas Butter, Salz

Zubereitung:

Die Zwiebel in der Butter anrösten, mit Wasser aufgießen, aufkochen. Das kochende Wasser salzen, Fleisch und Gemüse ins kochende Wasser geben. Das Fleisch soll vom Wasser bedeckt sein. Jetzt auf kleiner Flamme ungefähr eine Stunde oder etwas länger köcheln lassen. Fertig. Dünn aufschneiden und mit Salzkartoffeln und Salsa Verde servieren.
Dazu einen Lagrein Kretzer der Kellerei Bozen reichen und ausgiebig genießen

Guten Appetit.

Zur Startseite