Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Knödel beim Gasthaus Mutkopf

Die Knödel kommen gerne paarweise beim Gasthaus Mutkopf.

Zutaten für 4 Personen:

Schwarzplentene Knödel (Buchweizenknödel)
300 g hartes Roggenbrot, 3 Eier, 1-2 Tassen Milch, 1/2 Zwiebel, 30 g Butter, 4    EL kleingeschnittenes Petersilie oder Schnittlauch, 150 g weißen Speck, 200 g Buchweizenmehl, 1TL Salz

Zubereitung:
Brot kleinschneiden oder — „grammeln", eine Tasse Milch darübergießen, weichen lassen. Kleingeschnittene Zwiebel, etwas Butter und den kleingeschnittenen Speck abrösten und über das Knödelbrot geben. Die Eier und das Buchweizenmehl dazugeben, gut vermengen und sollte die Masse zu trocken sein, noch etwas Milch dazugeben. Mit nassen Händen Knödel formen und in siedendem Salzwasser ca. 15 Min. leicht kochen. Diese Menge ergibt 10 Knödel.

Spinatknödel
300 g Weißbrot, ca. 3 Tage alt-, 800 g Spinat, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Zwiebel, 3-4 Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss 4-5 EL kleingehackten Käse, 2    EL Petersilie, 4 EL geriebenen Parmesankäse, 80 g Butter

Zubereitung:
Den Spinat gut waschen. Spinat mit wenig Wasser und etwas Butter, Knoblauch und Zwiebel ca. 5 Min. dünsten. Alles passieren. Eier, Käse, Petersilie und den Spinat zum Brot dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen und alles gut vermischen. Aus der Masse kleine Knödel formen, sollte die Masse zu hart sein, etwas klare Fleischbrühe zugeben, sollte sie zu weich sein, noch etwas Knödelbrot zugeben. Die Ködel in siedendem Salzwasser ca. 15. Min. leicht kochen. Mit Parmesan/Reibkäse bestreut und mit zerlassener Butter abgeschmelzt servieren. Diese Menge ergibt 12 Knödel.

Zur Startseite