Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Jochwaal oder Tarscher See – Wandertipp

Wasser einst und Wasser heute - das Thema bestimmt den Wandertipp.

Zum Jochwaal
Der Jochwaal ist ein interessantes, wenn nicht gar beeindruckendes Bauwerk. Nicht so sehr wegen der Größe, viel mehr wegen des Standortes und der Bauweise. Mehrere aus den dunklen Steinen der Umgebung aufgeschichtete mächtige Säulen stützen immer noch die Reste einiger ausgehöhlter Baumstämme, durch die einst Wasser in den regenarmen Vinschgau floss. Mit den für den Vinschgau und das Meraner Land so typischen Bewässerungskanälen verbindet man meist sanfte, beinahe eben verlaufende Waalwege inmitten einer üppigen Vegetation. Dem ist nicht immer so und der Tarscher Jochwaal legt beredetes Zeugnis davon ab, wie mühsam es war, Wasser auf die trockenen Felder zu bringen.

Links zum Thema:
- der Wanderweg von der Tarscher Alm zum Jochwaal
- der Weg zum Tarscher See
- Einkehrtipp: die Tarscher Almlounge

Es muss großer Anstrengungen bedurft haben, hier oben auf über 2500 Metern Seehöhe, diesen Wasserkanal in die Felsen zu hauen und über das Joch zu führen. Schade, dass es so schwierig ist, solche historischen Belege alpiner Landwirtschaft zu erhalten. Wie dem auch sei, seit über 150 Jahren steht der Aquädukt nun in der kargen Landschaft und lässt vorbeiziehende Wanderer die Kamera zücken.

Zum Tarscher See
Mit der Wanderung zum Jochwaal gemeinsam hat unser zweiter Tipp das Thema Wasser und den Ausgangspunkt auf der Tarscher Alm. Wem also aktuelles Wasser lieber ist als einstmals fließendes, wer mit der Familie unterwegs ist, oder schlicht und einfach die 700 Höhenmeter Aufstieg scheut, dürfte an dem recht kurzen und einfachen Fußmarsch zum kleinen Tarscher See seine Freude haben. Hier lässt es sich herrlich ausspannen und genießen, faulenzen und in der Sonne liegen.  Und wem dies alles zuviel Wasser ist, der möge nicht verzagen, in der Tarscher Almlounge werden gerne auch andere wohlschmeckend Flüssigkeiten verabreicht.

Zur Startseite