Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Im urigen Rojental - Wandertipp

Auf einer herrlichen Winterwanderung die Idylle des Rojentals genießen.

Startpunkt der Tour an diesem Wochenende ist das Dorf Reschen am nördlichen Ende des Reschensees im Vinschgauer Oberland. Hier zweigt das Rojental in südwestliche Richtung ab und führt tief hinein in die Bergwelt der Sesvennagruppe. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit und ursprünglichen Landschaft ist dieses urige Seitental des Vinschgaus ein kleiner Geheimtipp für Outdoorliebhaber. 

 

Die Winterwanderung führt auf Forstwegen durch verschneite Wälder mässig steil ins Tal hinein. Der Schnee knirscht unter unseren Bergschuhen. Wir sind umgeben von traumhaften, winterlichen Landschaften. Dem Rojenbach folgend erreichen wir schließlich Rojenein kleiner Weiler auf knapp 2.000 Metern, der als einer der höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Weiler der Alpen gilt. 

 

Wissenswertes:
- die genaue Wegbeschreibung der Winterwanderung nach Rojen gibt es hier

 

Hier genießen wir inmitten einer beinahe unberührten Natur die Ruhe und die frische Luft und lassen uns von den Sonnenstrahlen, die durch die Baumwipfel glitzern, wärmen. Wer möchte, wagt sich noch etwa 30 bis 45 Minuten weiter ins Tal hinein, um dann auf der anderen Talseite durch den Wald wieder Rojen zu erreichen. Danach geht es auf demselben Weg wieder zurück ins Tal. Diejenigen, die eine Rodel dabei haben, können sich ab Vallierteck auf eine rasante Abfahrt freuen! 

 

 

Südtirol Karte powered by sentres - Outdoorportal und App für Südtirol