Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Icefight 2011 - Eisklettern im Passeiertal

Bereits zum dritten Mal fand am vergangenen Wochenende der "Icefight" in der Passeirer Ortschaft Rabenstein statt. Der beliebte Eiskletterwettbewerb konnte auch 2011 mit einem internationalen Aufgebot von Eiskletterprofis überzeugen.

Die besten Eiskletterer der Welt maßen sich am 29. und 30. Jänner 2011 an einer der besten Eiskletteranlagen Europas im Hinterpasseierer Rabenstein in Südtirol. Die Hauptattraktion der eiskalten Veranstaltung ist der Speedwettbewerb. Ein 25 m hoher Eisturm sollte dabei in kürzester Zeit erklommen werden. Die Königsdisziplin vom Icefight 2011 war aber das Schwierigkeitsklettern.

Der Österreicher Markus Bendler und die Russin Maria Tolokonina konnten beim Schwierigkeitsklettern den Wettkampf für sich entscheiden. Angelika Rainer, die zweifache Siegerin dieses Wettbewerbs, musste sich wegen eines knappen Zeitunterschiedes von 20 Sekunden mit dem zweiten Platz begnügen.

In der Disziplin Speedklettern war das Siegertreppchen ausnahmslos in russischer Hand. Der Sieger Egor Trapeznikov war nicht nur der Schnellste unter den Bewerbern, er stellte mit 24,4 Sekunden für 25 Meter, auch noch einen neuen Rekord auf.

Mit 1400 Zuschauern, an beiden Tagen, war auch der Icefight 2011 ein sportlicher Publikumsmagnet. Der Icefight 2012 wird am 28. und 29. Januar 2012 wieder über die Bühne oder besser über die glatte, glitzernde Vertikale der Eistürme gehen.

Zur Startseite