Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Grillgemüseterrine mit frischem Schnittlauchtopfen - eine Rezeptidee.

Die Terrine, das kühle Gericht für heisse Tage. Hin und wieder wird sie auch heute noch zubereitet. Zum Glück!

Terrine, die Pastete ohne Teig ist ein köstliches Gericht für Sommertage. Die Variantenvielfalt bleibt nicht aus, Fleisch, Fisch oder vegetarisch? Fest mit Biss oder zum streichen weich, schmecken die kalten Terrinen köstlich und sind schön anzusehen. Als Alternative zu heissen Vor- oder Hauptspeisen sind die farbenfrohen Terrinen ein Traum.

Nicht mehr so oft wie früher aber dennoch, traut sich die Terrine wieder häufiger auf diverse Speisekarten. Meist erreicht die Terrine die Teller der Geniessergaumen kombiniert mit Saucen und Salaten. Im Geyrerhof® am Ritten wird eine köstliche Grillgemüseterrine mit einer Schnittlauchtopfensauce serviert.

Hier zum Originalrezept für ca. 4 Personen:

Zutaten: - 2 Zucchini - 1/2 Aubergine - 1 Paprikaschote - 1/2 Radicchio - 100ml Olivenöl - 20 Scheiben Speck ohne Kruste - 2 EL Pesto - ca. 100g Topfen - 1 EL Schnittlauch - Pfeffer aus der Mühle - Salz

Zubereitung: Die Zucchini und Aubergine waschen, putzen und in Längsscheiben schneiden. Die Paprikaschote putzen, halbieren, waschen und vierteln. Den Radicchio in Stücke schneiden. Das vorbereitete Gemüse mit dem Pfeffer aus der Mühle und dem Olivenöl marinieren, salzen und auf den vorgeheizten Grill legen. Alle Gemüsestücke werden beidseitig gegrillt. Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen, als erstes die gegrillten Zucchini darauf geben und das übrige Gemüse einfüllen. Das ganze mit einem Teil des Topfens auffüllen, gut anklopfen, sodass Luftblasen entweichen können. Die Terrine kühl stellen. Den restlichen Topfen und den Schnittlauch vermischen und würzen. Die Terrine in Scheiben schneiden, mit dem Schnittlauchtopfen sowie etwas Pesto und Balsamico Essig servieren. 
Im Restaurant im Naturidylle Geyrerhof® am Ritten werden dazu noch feine rohe Speckscheiben vom Rittner Bioschwein serviert. Als Wein passt ein frischer Riesling Federspiel, aus der Wachau in Österreich fantastisch dazu.

Zur Startseite