Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Globo Alpin Wochenschau - Zur Broglesalm

Diese Woche bringt uns die Globo Alpin Wochenschau auf die Broglesalm im Grödental oberhalb St. Ulrich. Gemütlich und als Familienwanderung passend, geht es über blühende und duftende Almen.

Das Grödental in all seiner alpinen Schönheit zu erleben ist auch fernab von luftigen Klettersteigen möglich. Mit der ganzen Familie unterwegs, über Almen spazierend, spielend und immer wieder das unübertreffliche Panorama im Blick, geht es von St. Ulrich zur Raschötz Alm und weiter zur Broglesalm. Hier gibt´s den Bericht zur Familienwanderung von Globo Alpin für sentres

Von St. Ulrich geht es mit der Standseilbahn "Resciesa" - bequem und schnell auf die Raschötz Alm. Von dort beginnt die Wanderung. In 30 Minuten auf ebenem Steig durch Zirben und Wacholder bis zur neu erbauten Schutzhütte "Utia de Resciesa". Der Blick fällt auf die Sella- Marmolada- Langkofelgruppe, Seiseralm und Schlern. Nach köstlicher Einkehr, bietet sich noch ein Abstecher zum nur 15 Minuten entfernten Gipfelkreuz an. Der wunderschöne Sonnenuntergang und ein kleiner Abstecher zur Kapelle "Capela di Crist" ist der angenehme Abschluss dieses ersten Wandertages.

Nach einer überaus gemütlichen Übernachtung in der Hütte, geht die Wanderung über den Weg Nr. 31 weiter in Richtung Flitzer Scharte und weiter über den Weg Nr. 35 zur Brogleshütte. Der Weg ist gesäumt von "Erlebnissen". Pferde sind in greifbarer Nähe, die faszinierenden "Zirmtschurtschen" verführen zum Spiel und immer wieder ein Blick in die herrliche Dolomitenlandschaft. Die Strecke von der Schutzhütte "Utia de Resciesa" bis zur Broglesalm bedarf bei gemütlicher Gangart circa 2 Stunden Gehzeit.

Der Abstieg erfolgt zur Mittelstation der Seilbahn Seceda-Furnes, als Variante kann natürlich auch die Strecke Brogleshütte über die Pana-Scharte zur Seceda in Angriff genommen werden. Von der Mittelstation geht es dann mit der Seilbahn nach St. Ulrich. Zu Fuß bedarf diese Strecke circa 1 Stunde.

 

Zur Startseite