Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Globo Alpin Wochenschau - Dreieckspitze

In den meisten Landesteilen ist die Skitourensaison schon vorbei, wer trotzdem nicht auf Spass im Schnee verzichten möchte, findet aber noch genügend Gelegenheit.

Globo Alpin war am Ostermontag auf Skiern unterwegs, hier ein kurzer Bericht für sentres:

Die Skitourensaison geht langsam ihrem Ende zu. Sie war lang und sie war für die südlich gelegenen Gebiete Südtirols alles andere als gut. Umso mehr erfreute sich der Alpenhauptkamm über durchwegs sehr gute Skitourenverhältnisse. Trotz des abnormal warmen Monats März fanden wir in Rein noch recht brauchbare Tourenbedingungen vor. Unser Ziel war die Dreieckspitze (3.031m), eine beliebte Hochwintertour. Die Niederschläge der vergangenen Tage ließen in windgeschützten Hängen Pulverschneeabfahrten zu, allerdings hat der strake Nordwind der letzten Tage deutliche Spuren (Verfrachtungen) hinterlassen. In den etwas höher gelegenen Gebieten entlang des Alpenhauptkammes ist noch mit guten Verhältnissen zu rechnen.

Ausgangspunkt:
Parkplatz am Beginn des Knuttentals (ca. 1690 m)
Dauer: 4 Stunden
Höhenmeter: 1.400m
Schwierigkeit: Mittel

Wegbeschreibung: Knuttenalm- daran vorbei- dann scharf rechts in südöstlicher Richtung zur Bärenluegscharte (2.845m). Über steiles Gelände zum Gipfel. Abfahrt direkt vom Gipfel zum Sattel zwischen Dreieckspitze und Graunock.

Wer also noch Lust auf Skitouren hat, noch ist es nicht zu spät. Weitere Tipps für das Tauferer Ahrntal gibt es auf sentres und natürlich bei den erfahrenen Bergführern von Globo Alpin.

Zur Startseite