Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Für Gipfelstürmer – der Acht Gipfel Marsch 2013

Es ist wieder soweit! Am Samstag, dem 27. Juli steht der Acht Gipfel Marsch 2013 an. Die Herausforderung für Wanderer schlechthin.

Start in Glurns, das Ziel auf dem Stilfserjoch und dazwischen 8 veritable Alpengipfel. Die da wären: Glurnser Köpfl (2395m), Plaschweller (2534m), Piz Chavalatsch( 2763m), Piz Sielva (2855m), Piz Minschuns (2953 m), Furkelspitze (3004m), Tartscher Kopf  (2952m) und schließlich die Korspitze (2953m). Das summiert sich zu insgesamt 3200 Höhenmeter Aufstieg, so was macht man nicht alle Tage.

Alle Info's zum Acht Gipfel Marsch
- Info's bei Glurns-Marketing +39 0473 831288 /  glurns.marketing@bb44.it
- der Streckenverlauf auf sentres.com
- Download - die Broschüre zum Acht Gipfel Marsch
- der Acht Gipfel Marsch auf www.glurns.eu

Gute Kondition und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Der größere Teil des Weges ist zwar nicht schwierig und verläuft auf guten Steigen, einige Abschnitte sind aber ausgesetzt und steil. Sogar ein zwar kurzer, aber doch beeindruckender gesicherter Abschnitt muss bewältigt werden, da ist Konzentration gefragt. Vor allem sollte man bedenken, dass auch ein einfacher Weg für müde Beine schwierig werden kann. Daher grundsätzlich immer mit der Ruhe, ein gleichmäßiger Schritt ist wichtiger als ein flotter Aufstieg. Und nicht vergessen, der Acht Gipfel Marsch ist ein persönlicher Leistungstest, aber kein Wettrennen.

Eine große Herausforderung ist für viele Teilnehmer wahrscheinlich bereits der Start, oder besser gesagt, der Zeitpunkt. Der wurde nämlich auf 4:00 Uhr morgens festgelegt.  Kurz vorher gibt es beim Start auf dem Stadtplatz in Glurns auch die Startnummern. Wer möchte kann sich auch direkt am Start anmelden (Nenngeld 40.- Euro) vorausgesetzt die maximale Teilnehmerzahl von 400 Personen wurde noch nicht überschritten. Deshalb unbedingt vorher anrufen und sich informieren!

Zur Startseite